Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trunkenheitsfahrt verhindert

Waldkraiburg –. Weil ein Mann in einem Auto zu laut Musik gehört hat, hat ihn die Polizei kontrolliert.

Große Konsequenzen hatte es nicht, er musste allerdings Platz machen auf dem Fahrersitz.

Ein Anwohner hatte am 15. Mai gegen 0.23 Uhr die Polizei auf den Mann aufmerksam gemacht. Aus dem Wagen, der in der Aussiger Straße geparkt war, war laute Musik zu hören. Als die Polizei hinzukam, sah der Mann gerade Unterlagen durch. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten leichten Alkoholgeruch bei dem 36-jährigen Mann fest.

Auf Nachfrage gab der Mann an, vier Bier getrunken zu haben. Im Anschluss wurde er über die Folgen einer Trunkenheitsfahrt belehrt und die Fahrzeugschlüssel wurden der nüchternen Freundin des Mannes, welche zugleich auch die Halterin des Pkw ist, übergeben.

Mehr zum Thema

Kommentare