"Truck Stop" machte die gute Stube voll

OVB
+
Die Lucky Line Dancers beim "Truck Stop"-Konzert in vorderster Front.

Waldkraiburg - Was für ein Wochenende! Die zweite Blechnacht mit Night Shopping am Freitag und das Stadtfest am Samstag waren ein voller Erfolg.

Der schwebende Zauberer: Dr. Musikus sorgte am Wochenende für Stimmung. Der Mann ist ein wenig verrückt, aber genial und das kam super an - bei Groß und Klein.

Begeisterte Menschen und volle Straßen, Geschäfte und Lokale waren das Ergebnis. Die lauen Nächte sorgten in der Stadtmitte für Piazza-Feeling. Durchwegs positiv sind die Stimmen nach diesem wunderbaren Wochenende. Bürgermeister Siegfried Klika sagte am Samstag auf der großen Bühne: "Das Wetter und die Resonanz geben uns recht. Das ist ein tolles Fest".

Sorgte für Stimmung bei der zweiten Blechnacht mit Night Shopping am Freitagabend: die Blass Sticks Brass Band.

Schon der Freitagabend war ein gelungener Auftakt in ein Wochenende mit buntem Programm für Groß und Klein. Die Blechnacht, bei der die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet hatten, zog die Flanierer und Bummler an. Drei Blaskapellen und die Blass Sticks Brass Band sorgten für Stimmung. Der schwebende Zauberer Dr. Musikus war der absolute Besucher-Magnet. Er lieferte Musik und Comedy mit Feuerwerks-Fontänen und Seifenblasenmaschinen. Mit Witzen, Gassenhauern und Hits begeisterte der "rollende" Alleinunterhalter große und kleine Besucher.

Der frühe Samstagabend in der Stadtmitte: Mit der schwindenden Hitze kamen die Besucher.

Der Samstag begann mit drückender Hitze, die erst einmal das Leben auf dem Platz zum Erliegen brachte. Als es ein wenig kühler wurde, kamen die Massen, nicht zuletzt um die Country-Kultband "Truck Stop" zu erleben. Die weißbärtigen Musiker spielten Hits wie "Josephine" oder den Titelsong vom "Großstadtrevier", aber auch die bekanntesten Stücke von Johnny Cash wie "I walk the line" oder den "Folsom Prison Blues".

Mici, was sonst? Beim Stadtfest gab es Grillspezialitäten.

Fünf weitere Bands waren an diesem Abend für die Stimmung zuständig, die im Übrigen so gut war, dass die "Hot Socks" gar nicht zum Auftreten kamen. Die Bürger tanzten auf der Bühne des Rock-'n-Roll-Clubs und wollten gar nicht mehr aufhören.

Im erstmals aufgebauten Weindorf vor dem Rathaus gab es erlesene Weine und Käse zu den Jazz-Klängen von Sophie de Vries. Ein kleiner Vergnügungspark und das sehr goße und abwechslungsreiche kulinarische und gastronomische Angebot an den Ständen und in den Lokalen rundeten den Abend ab.

kla/Waldkraiburger Nachrichten

Weitere Fotos auf www.innsalzach24.de

Kommentare