Welche Spuren die Brandserie in Pürten in der Waldkraiburger Kriminalstatistik hinterlässt

Vorsätzliche Brandstiftung: Das Feuer in einem landwirtschaftlichen Stadl bei Pürten im März 2019 stufen die Ermittler zweifelsfrei als solche ein. Nur ein weiterer Fall der Pürtner Brandserie wurde 2019 in der Kriminalstatistik ebenso eindeutig zugeordnet. Fib/Eß
+
Vorsätzliche Brandstiftung: Das Feuer in einem landwirtschaftlichen Stadl bei Pürten im März 2019 stufen die Ermittler zweifelsfrei als solche ein. Nur ein weiterer Fall der Pürtner Brandserie wurde 2019 in der Kriminalstatistik ebenso eindeutig zugeordnet. Fib/Eß
  • Hans Grundner
    vonHans Grundner
    schließen

Die Brandserie von Pürten hat die Feuerwehren und die Ermittler der Polizei im vergangenen Jahr gefordert. Doch in der aktuellen Kriminalstatistik schlägt sich das nicht in einem Anstieg dieser Straftaten nieder.

Waldkraiburg – Wie der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Waldkraiburg, Franz Lohr, ausführt, hatte die Polizei 2018 sieben Fälle von Brandstiftung bearbeitet. Es handelte sich damals jeweils um fahrlässige Brandstiftungen. Im vergangenen Jahr wurden sechs Brände als Brandstiftung klassifiziert. Davon waren allerdings drei vorsätzlich, drei weitere fahrlässig.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Sechs Brände in Pürten und der näheren Umgebung des Ortes wurden 2019 zu der Serie gerechnet. Nur zwei schätzen die Ermittler zweifelsfrei als Brandstiftung ein, darunter den Brand eines landwirtschaftlichen Stadls außerhalb des Dorfes, mit dem die unheimliche Serie Ende März begann. Auch als Ende September ein landwirtschaftlicher Unterstand brennt, legte sich die Polizei rasch auf eine Brandstiftung als wahrscheinlichste Ursache fest.

Bei der dritten vorsätzliche Brandstiftung des Jahres 2019 wurde ein Auto in Brand gesetzt.

Vier Fälle von Sachbeschädigung durch Brandlegung

Neben dem Delikt der Brandstiftung gibt es die Sachbeschädigung durch Brandlegung, die keine Häuser, Hütten oder Kraftfahrzeuge betrifft. Der klassische Fall sind hier das Anzünden von Papiertonnen oder Kleidertonnen oder einer Parkbank. Vier dieser Fälle hat die Polizei laut Lohr im Bereich der PI Waldkraiburg 2018 registriert, drei im Jahr 2019.

Ein Brand mit Todesfolge

Acht weitere Brände haben sich 2019 ereignet, die keine Straftaten waren und von daher in keiner Kriminalstatistik aufscheinen, zum Teil aber schwer wiegende Folgen hatten: Bei drei Bränden gab es Verletzte, ein Zimmerbrand kostete einen Raucher das Leben.

Lesen Sie auch:

Brandserie in Pürten: Reiner Reißl spricht über die schwierige Arbeit der Ermittler

Nach erneutem Brand in Pürten: Polizei geht „tendenziell von Brandstiftung“ aus

Landwirtschaftliche Halle abgebrannt

In der Pürtener Brandserie kamen im Frühjahr 2020 zwei weitere Fälle hinzu, darunter ein Garagenbrand, den die Ermittler ebenfalls „tendenziell“ als Brandstiftung einstuften. Die Brände in und um Pürten folgen alle einem ähnlichen Muster: Sie betreffen Scheunen, Hütten, landwirtschaftliche Lagerhallen, die meist abseits liegen, aber von der Straße aus gut zu erkennen sind. Das Feuer bricht immer in den Abend- oder Nachtstunden aus und es brennt stets am Wochenende. Noch immer haben die Ermittler keine heiße Spur. 

Kommentare