Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trotz Corona mit Optimismus in die Zukunft

Claudia Netzsch (links) ist die neue Schriftführerin der Sparte Tennis im VfL Waldkraiburg, Tanja Wetzl die neue Jugendleiterin.
+
Claudia Netzsch (links) ist die neue Schriftführerin der Sparte Tennis im VfL Waldkraiburg, und Tanja Wetzl die neue Jugendleiterin.

Waldkraiburg – „Im Tennisjahr 2020 mussten wir am 17. März die gesamte Anlage schließen, sogar das Spielen im Freien war zunächst verboten und den Wettkampfbetrieb hatte der BTV auf freiwillige Basis gestellt.

Die Jugend nahm nicht teil und bei den Erwachsenen waren es drei Mannschaften. Am 14. November 2020 mussten wir die Dreifachhalle bis zum Ende der Saison im März schließen“, so eine erste Bilanz des Vorsitzenden Hans Kreidl.

Gerade unter diesen erschwerten Bedingungen lud er alle Mitglieder ein, verstärkt mitzuarbeiten, selbst mit kleinen Beiträgen, wie auf Ordnung und Sauberkeit auf der gesamten Anlage zu achten oder mit Licht und Wasser sparsam umzugehen.

Sein Hauptziel ist nach wie vor, die Spartenleitung in jüngere Hände zu geben. Froh sei man über die gute Zusammenarbeit mit der Wirtsfamilie Zech und der Tennisschule von Roman Bressel. Einen breiten Rahmen nahmen 2020 die Sanierungsmaßnahmen ein. So wurde der Verbindungsgang zur Tennishalle mit einem neuen Dach versehen.

Alle Beleuchtungskörper stellte man auf LED um und sie wurden großteils mit Bewegungsmeldern versehen, um den Stromverbrauch zu optimieren. Aus diesem Grund hat man auch alle alten Fenster und Türen erneuert. Dazu wurden Deckenlüfter in der Halle installiert.

Gerade in der beginnenden Corona-Zeit war die Herausgabe der Tennisbroschüre wichtig, denn sie ist ein Hauptbaustein zur Finanzierung der Sparte. So galt Kreidls Dank allen Mitwirkenden und den inserierenden Firmen und Institutionen.

Die Frühjahrsinstandsetzung der Plätze übernahm wieder eine Fachfirma, dabei wurde Platz 9 als Midcourt liniert. Laufende Pflege- und Reparaturmaßnahmen führten Luis Schnabl und Walter Schneider durch. Außerdem war eine Spülung der Drainage und der Sickerschächte notwendig geworden. Bedingt durch einen Todesfall, hat man einen Defibrillator angeschafft, den die Stadt Waldkraiburg finanzierte. Der Mitgliederstand von 280 blieb nahezu unverändert mit einem Anteil von 40 Prozent Jugendlichen und 25 Prozent Senioren, dazu wurde eine Probemitgliedschaft von einem Monat eingeführt. An gesellschaftlichen Aktivitäten nannte der Vorsitzende die Beteiligung am Faschingszug unter dem Motto „Freche Früchtchen“, der nur mit dem Einsatz der Mitglieder möglich war. Mit dem Nachwuchs konnte man noch eine Faschingsgaudi in der Halle durchführen und als letzte Veranstaltung 2020 fand ein Schleiferlturnier statt. Sein Dank galt abschließend allen Helfern und Sponsoren.

Alexander Kirr als Jugendleiter konnte anschließend berichten, dass im Sommer 2020 nicht nur der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen, sondern auch das Ferienprogramm in kleinen Gruppen absolviert werden konnte. Überschaubar war der Einsatz von drei Mannschaften in der Meldenrunde, wie Sportwart Marc D’Attilia bekannt gab.

Aufgrund von zahlreichen Renovierungs- und Erneuerungsmaßnahmen musste Kassenwartin Evi Lang nach ihrem detaillierten Bericht auf Einnahmen von 149 985 Euro Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 174  511 Euro verweisen.

VfL-Vorsitzender Kai Röpke leitete anschließend die Neuwahl, bei der es mit Hans Kreidl als Vorsitzendem, Inge Schnabl als seine Stellvertreterin, Evi Lang als Kassiererin, Marc D’Attilia als Sportwart, Arnold Till als Technikbeauftragten, Erika Fischer für die Öffentlichkeitsarbeit und Beirat Susanne und Alexander Kirr, Roman Bressel und Michael Mittermaier keine Neuerung gab. Neue Schriftführerin wurde Claudia Netzsch und die Jugendleitung übernimmt Tanja Wetzl. Beide hatten seit Ende 2020 diese Ämter schon kommissarisch geführt.

Mit einem erfreulichen Hinweis konnte Hans Kreidl die Versammlung beenden: „Save the date: Am 17. September 2022 feiern wir 50 Jahre Tennis in Waldkraiburg!“fis

Mehr zum Thema

Kommentare