Sudetendeutsche Landsmannschaft bestätigt Vorstand - Traudl Kuttich neue Kassierin

Treue und engagierte Mitglieder geehrt

SL-Ortsobmann Leonhard Schleich (links) ehrte langjährige und verdiente Mitglieder und dankte Erika Rahnsch für ihre langjährige Kassenführung; Traudl Kuttich (Zweite von rechts) ist die neue Schatzmeisterin. Anton Sterr (Dritter von rechts) wurde das Ehrenzeichen der Landsmannschaft verliehen. Foto bac
+
SL-Ortsobmann Leonhard Schleich (links) ehrte langjährige und verdiente Mitglieder und dankte Erika Rahnsch für ihre langjährige Kassenführung; Traudl Kuttich (Zweite von rechts) ist die neue Schatzmeisterin. Anton Sterr (Dritter von rechts) wurde das Ehrenzeichen der Landsmannschaft verliehen. Foto bac

Waldkraiburg - Die Ortsgruppe der Sudetendeutschen Landsmannschaft setzt weiter auf die bewährte Vorstandschaft um Leonhard Schleich. In der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Zappe wurde nahezu das gesamte Führungsteam für zwei Jahre bestätigt.

Ortsobmann bleibt Leonhard Schleich, seine Stellvertreter sind Dr. Wolfgang Theissig und Andreas Pawel. Die Kassenführung übernimmt Traudl Kuttich von Erika Rahnsch; Traudl Sextl ist wie bisher Schriftführerin (Stellvertreterin Christina Müller), ebenso Christa Hofer Frauenreferentin; Kassenprüfer sind Roswitha Anders, Hubert Rössler und Erika Rahnsch. Als Beisitzer sind Erika Rahnsch, Karin Stiefs, Gertrud Jona-Mayer, Monika Rubensberger, Dr. Herbert Schwarz, Horst Hammerl, Roland Pawel und Horst Lang tätig.

Mit Ehrennadeln, Urkunden und Präsenten ehrte die Vorstandschaft mit Kreisobmann Dr. Wolfgang Theissig verdiente Mitglieder. 40 Jahre halten Norbert Dobner und Ingeborg Hübner der SL die Treue; Anton Sterr und Monika Theissig wurden für 35 Jahre geehrt. 25 Jahre ist Sieglinde Dobner, 20 Jahre Oswald Maier dabei.

Das Ehrenzeichen der Landsmannschaft wurde Anton Sterr verliehen. Mit einem Blumenstrauß dankte Schleich der bisherigen Kassenführerin Erika Rahnsch, die das Amt 17 Jahre vorbildlich ausführte. Zuvor hatte diese Aufgabe ihr Gatte Horst 42 Jahre lang übernommen.

Der Ortsobmann erinnerte besonders an Heinz Hampel, den ehemaligen SL-Vorsitzenden und Kreisvorsitzenden des Bund der Vertriebenen. In seinem Rückblick nannte er zahlreiche Aktivitäten. Unter anderem wurde am Tag des Selbstbestimmungsrechts am Heimatkreuz ein Kranz niedergelegt. Beim Sudetendeutschen Tag in Augsburg und bei der 60-Jahr-Feier der Isergebirgler war man dabei. Eine Begegnungsfahrt führte nach Mährisch-Trübau. Derzeit gehören der SL-Ortsgruppe 152 Mitglieder an.

Frauenreferentin Christa Hofer berichtete über Feiern und Ausflüge. An den monatlichen Treffen nehmen durchschnittlich zehn Frauen teil. Die nächsten Termine sind am 16. April, 14. Mai (Muttertagsfeier) und 11. Juni.

Erika Rahnsch gab in ihrem Kassenbericht bei Einnahmen von 4687 Euro und Ausgaben von 4091 Euro ein Plus von 596 Euro bekannt.

Grußworte richteten Walter Weiß und Dr. Wolfgang Theissig an die Versammelten.

In der Vorschau wurden der Sudetendeutsche Tag in Nürnberg am 26./27. Mai und die Sonnwendfeier am 23. Juni auf dem Hotzenplotz-Gelände genannt. Eine Feier zum 60-jährigen Bestehen der Ortsgruppe ist 2013 in kleinem Rahmen und mit einer Ausstellung. bac

Kommentare