Tierschutzverein Waldkraiburg appelliert: „Lassen Sie ihre Katzen unbedingt kastrieren!“

Manuela Gyimes, Vorsitrzende des Tierschutzvereins, wünscht sich verständnisvolle Menschen, die Hunden aus dem Tierheim die Chance auf ein schönes Leben im Familienverbund geben. Archiv/Grundner
+
Manuela Gyimes, Vorsitrzende des Tierschutzvereins, wünscht sich verständnisvolle Menschen, die Hunden aus dem Tierheim die Chance auf ein schönes Leben im Familienverbund geben. Archiv/Grundner

Wünsche hat Manuela Gyimes, die wiedergewählte Vorsitzende des Tierschutzvereins, für das Jahr 2020 jede Menge. Ganz oben auf der Liste steht unter anderen der Appell an Katzenbesitzer, ihre Tiere unbedingt kastrieren zu lassen.

– „Situation finanziell und personell kaum noch zu stemmen“

„Wenn im Frühjahr eine Vielzahl Katzenwelpen zu uns gebracht werden, die teils schwer krank sind, dann ist diese Situation nicht nur untragbar, sondern finanziell und personell kaum noch zu stemmen“, klagt Gyimes. Sie pocht sehr darauf, dass sich grade Landwirte dazu entschließen, ihre Katzen beim Tierarzt kastrieren zu lassen.

Tiere sind kein lebendiges Spielzeug

Im Moment leben 20 Katzen und zwölf Hunde in der Tierherberge. Hasen und Husky-Ratten sind ebenfalls untergebracht. Einige Tiere befinden sich in Pflegestellen oder warten in ihren Familien auf eine Vermittlung. Für die Tierheim-Hunde wünscht sich die Vorsitzende verständnisvolle Menschen, die keinen Wert auf besondere Rassen legen. Sie richtet eine Bitte an alle Tierfreunde: „Geben Sie unseren Hunden die Chance auf ein schönes Leben in ihrem Familienverbund.“

Gyimes hat natürlich auch ein Herz für kleine Nager und wünscht sich in deren Sinn zukünftig verantwortungsvolle Erwachsene, die ihren Kindern kein lebendes „Spielzeug“ kaufen. Die Tierherberge ist auch in diesem Jahr wieder auf Spenden angewiesen, denn laut Vorstand sind die laufenden Kosten mit Fundtierpauschalen und Mitgliedsbeiträgen alleine nicht zu decken.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Manuela Gyimes fände es sehr schön, wenn mehr tierliebe Menschen die Tierherberge in ihrem Testament berücksichtigen würden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Viel Arbeit für Tierschützer

Aktivisten gegen Wildtierhaltung im Zirkus

Rückschlag für Tierheim-Projekt in Waldkraiburg – Stadt muss Bauleitplanverfahren einstellen

In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand unverändert bestätigt. Neben der Vorsitzenden Manuela Gyimes gehören dem Gremium die stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Bernhard Lörsch und Dr. Felicitas von Roennebeck sowie Kassiererin Michaela Reiser und Schriftführerin Sarah Bez an. huc

Kommentare