Taufkirchen siegt zum dritten Mal

Taufkirchen - Zum dritten Mal in Folge schafften die Taufkirchner Eisschützen den Sieg beim Pfarrverbandspokalschießen. Nach den Jahren 2005 und 2006 waren sie in diesem Jahr wieder nicht zu bezwingen.

Ensdorf punktgleich auf Platz zwei

Sechs Mannschaften beteiligten sich auf dem Toerring-Weiher in Jettenbach. Und am Ende bewahrheitete sich das altbekannte Sprichwort «Wer zuletzt lacht, lacht am besten». Denn nach dem Wettkampfende waren Taufkirchen mit Moar Hans Zauner und Ensdorf punktgleich mit je einem verlorenen Spiel. Der direkte Vergleich beider Mannschaften entschied über den Sieg. Und da hatte Taufkirchen gegen Ensdorf mit 4:1 die Oberhand behalten. Ensdorf mit Moar Anton Voglmaier-belegte den zweiten, Grünthal mit Moar Hans Mittermaier den dritten Platz. Auf den weiteren Plätzen landeten Frauendorf mit Moar Matthias Hochreiter, Kraiburg und Wanglbach.

Verbandspfarrer Herbert Aneder beglückwünschte das siegreiche Team bei der anschließenden Siegerehrung im Gasthaus Sahlstorfer, wo noch lange gefeiert wurde. fim

Kommentare