Taufkirchen: Georgiverein immer auf Trab

Taufkirchen – Auf ein unfallfreies Vereinsjahr konnte der Georgiverein Taufkirchen-Sonham in seiner Jahreshauptversammlung zurückblicken.

„Dies sei nicht selbstverständlich, ist doch der Umgang mit Pferden immer wieder Gefahren ausgesetzt“, sagte Vorstand Andreas Galneder. In einer Dankandacht wurde für den unfallfreien Ablauf des diesjährigen Georgiumritts mit vielen Besuchern gedankt.

Galneder erinnerte in seinem Tätigkeitsbericht auch an die Teilnahme an den Georgiumritten in Stein, Thambach und Kirchweidach, an das Einspannen einer Hochzeitskutsche und an die Martinsfeier mit St. Martin hoch zu Ross. Beim Reit- und Fahrturnier in Haselbach wurde mit Erfolgen teilgenommen und auch an der Ortsmeisterschaft der Stockschützen beteiligte sich ein Team. Der Vereinsausflug zur Gestütschau in Schwaiganger war Teil des kulturellen Programms im Vereinsjahr.

Dem Kassenbericht von Robert Esterl wurde zugestimmt. Filmvorträge rundeten diese Versammlung ab. Tina Dambacher hatte zwei Filme im Gepäck, die über die Überquerung der Alpen mit Pferden von München zum Gardasee und über eine internationale Reiterreise mit einem Wüstenritt in Indien berichteten. Dambacher organisierte die Alpenüberquerung elf Mal, die immer eine Herausforderung für Ross und Reiter darstellten und sie besuchte 25 Jahre lang Indien und nahm an den Wüstenritten mit indischen Pferden teil. fim

Kommentare