Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stühlerücken bei der Stadtbau

Nach knapp 30 Jahren verabschiedet sich der kaufmännische Leiter der Stadtbau Waldkraiburg, Michael Niemeyer (Mitte) in den Ruhestand. Ihm folgen Ilona Payer (links) und Marion Krämer (rechts) nach.
+
Nach knapp 30 Jahren verabschiedet sich der kaufmännische Leiter der Stadtbau Waldkraiburg, Michael Niemeyer (Mitte) in den Ruhestand. Ihm folgen Ilona Payer (links) und Marion Krämer (rechts) nach.

Waldkraiburg – Michael Niemeyer, langjähriger kaufmännischer Leiter der Stadtbau Waldkraiburg, verlässt nach knapp 30 Jahren das Unternehmen und tritt die Altersteilzeit an.

Finanzkraftstabil gehalten

Seit 1993 hielt Niemeyer die kaufmännischen Geschicke der Stadtbau zusammen, seit 2006 besaß er Prokura.

In seinen Aufgabenbereich fielen unter anderem die Themen Finanz- und Rechnungswesen, Hausbewirtschaftung (Vermietung und Instandhaltung) und WEG-Verwaltung, das Berichtswesen, alle Fragen rund um die Bereiche Bilanz, Jahresabschluss und Geschäftsbericht sowie Wirtschafts- und Finanzamtsprüfungen.

Gemeinsam mit seinem Team schaffte es Niemeyer, alle wirtschaftlichen, gesetzlichen und politischen Veränderungen erfolgreich zu bewältigen und die Finanzkraft und die Wirtschaftlichkeit der Stadtbau Waldkraiburg stabil zu halten.

Darüber hinaus konnte stets die Balance zwischen sozialen Verpflichtungen und Verantwortung als kommunales Unternehmen und der Eigenständigkeit einer am freien Markt operierenden GmbH gefunden werden.

„Die Vielseitigkeit der Aufgaben war nur dank der Unterstützung und Loyalität meiner Mitarbeiter zu bewältigen“, betont Niemeyer. Mit Marion Krämer und Ilona Payer treten zwei erfahrene Mitarbeiterinnen die Nachfolge von Michael Niemeyer an.

Beide feiern 2022 ihr 30-jähriges Jubiläum bei der Stadtbau Waldkraiburg.

Ilona Payer hat die kaufmännische Leitung im Bereich Rechnungswesen, Controlling und Finanzen inne und verantwortet die Themen Jahresabschluss/ Steuern, Liegenschaftsverwaltung/Grundstücke, Finanzen sowie Controlling/Reporting.

Seit dem Weggang Niemeyers haben sich die Verantwortlichkeiten für diese Bereiche entsprechend verschoben.

Ilona Payer, seit 2017 Prokuristin bei der Stadtbau, betont: „Neben der sozialen Aufgabe, günstigen Wohnraum anzubieten, sorgen wir für den Erhalt und die Sanierung unseres Immobilienbestandes und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.“

Marion Krämer ist seit Beginn des Jahres Prokuristin und in der Geschäftsleitung der Stadtbau GmbH, sowie den Tochterunternehmen VEWO GmbH und IVGW GmbH tätig.

Seit 2021 ist sie gesamtverantwortlich für die Leitung und Organisation des Bereichs Immobilienmanagement / Hausbewirtschaftung / Facility Management.

Strategieplanungund Entwicklung

Zu ihren Aufgaben zählt auch die WEG-Verwaltung, die Projektfinanzierung /  Förderung der Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen, sowie die Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen.

Darüber hinaus ist sie an der Strategieplanung und Entwicklung des Unternehmens beteiligt.Karin Olliges

Mehr zum Thema

Kommentare