AKTUELLE UMFRAGE

Straßennamen für und wider

+

Georg Singer. würde lieber beim alten System bleiben.

„Mir wäre es zu umständlich, wegen den ganzen Versicherungen und so weiter.“ Er zeigt aber auch Verständnis für den Vorschlag: „Ich wohne direkt an der Straße, da hatte ich noch nie Schwierigkeiten. Aber ich verstehe schon, dass es nicht allen so geht.“

Falko Pietermann ist für die Umstellung: „Wenn ich online meine Adresse eingebe, ergänzt der Computer oft die Straße. Dadurch landen meine Pakete nicht immer bei mir, denn die Pürtener Straße ist ja weiter unten. Außerdem hatte ich schon Probleme mit dem Notarzt, weil der uns nicht gefunden hat. Die wollen dann eine Straße wissen, aber die kann ich ihnen nicht sagen. Deshalb wäre mir eine Umstellung auch nicht zu aufwendig“, soPietermann.

Vladimir Kryuchkov kann sich zwar an kleinere Probleme erinnern, würde aber trotzdem gerne beim gewohnten System bleiben. „Pürten ist nicht groß. Wir sind ein kleines Örtchen. Das mit den Hausnummern ist ungewöhnlich, aber mir gefällt das.“ bra

Kommentare