Strafe für "Verrückten"

Waldkraiburg/Aschau - "Wie ein Verrückter" fuhr ein BMW-Lenker am Montag um 23.50 Uhr in Waldkraiburg durch die Stadt.

Ein Anwohner informierte die Polizei. Über das Kennzeichen stellten die Beamten den Fahrzeughalter fest und fuhren die Adresse an. Dort stand das Fahrzeug mit laufendem Motor. Der Fahrer, auf den die Beschreibung des Zeugen passte, stieg aus, als er die Polizei sah. Er war deutlich alkoholisiert und widersetzte sich den Maßnahmen vehement. Er griff einen Polizeibeamten an und beleidigte ihn. Der 23-jährige Aschauer wurde zur Polizeiinspektion zur Blutentnahme gebracht. Es kam raus, dass er keinen Führerschein hat. Der Mann wird nun angezeigt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung. kla

Kommentare