WALDKRAIBURGER FERIENPROGRAMM MIT 126 VERANSTALTUNGEN

Die Stars von morgen treffen

Daumen hoch! Das städtische Ferienprogramm kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen, meinen Charlotte Konrad (rechts), Referentin für Familie und Jugend, und Manuela Lang von der Stadtverwaltung. hg
+
Daumen hoch! Das städtische Ferienprogramm kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen, meinen Charlotte Konrad (rechts), Referentin für Familie und Jugend, und Manuela Lang von der Stadtverwaltung. hg

„Wer ist denn das?“ – Das wollten die Kinder wissen, denen im vergangenen Jahr bei einem Trainingsbesuch des FC Bayern im städtischen Ferienprogramm ein junger Spieler auffiel, der fleißig Autogramme verteilte. Seit wenigen Tagen ist der junge Mann in aller Munde: Joshua Kimmich, hoch gelobter Jung-Nationalspieler. Im Waldkraiburger Ferienprogramm treffen Kinder vielleicht die Stars von morgen, ganz sicher aber haben sie Spaß, bei nicht weniger als 126 Veranstaltungen in diesem Sommer.

Waldkraiburg – Das Interesse am Ferienporgamm ist ungebrochen, 356 Ferienpässe, die zur Teilnahme berechtigen und als Versicherungsschutz notwendig sind, wurden im vergangenen Jahr laut Manuela Lang von der Stadtverwaltung an Kinder ausgegeben. „Jedes Jahr werden es ein bisschen mehr.“ Kein Wunder, bei dem Angebot. 126 Veranstaltungen stehen in dem Programm, das seit wenigen Tagen an den Schulen, in den Kindergärten, im Rathaus und anderen städtischen Gebäuden und Einrichtungen ausliegt.

Charlotte Konrad, Stadträtin und Referentin für Jugend und Familie, freut sich, dass sich 63 Vereine und Organisationen mit Veranstaltungen und Fahrten beteiligen und auch viele Sponsoren bei der Stange bleiben. Ab 1. August ist fast an jedem Tag etwas los. Und auch heuer gibt es viele neue Angebote, die Fahrt ins Legoland ist wieder im Programm, Fahrten ins Salzbergwerk, zum Gut Aiderbichl und – in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring – sogar ein Chiemseecamp. Dazu kommen viele sportliche und kreative Angebote, vom Modern Dance bis zur Ritterprüfung, vom Bogenschießen bis zum Kinobesuch. Und natürlich steht auch der Besuch eines Bundesliga-Heimspiels des FC Bayern und des Trainingsgeländes der Mannschaft auf dem Programm.

Für 18 Veranstaltungen und vier Busfahrten können sich die Kinder anmelden, bis spätestens Freitag, 15. Juli, um 12 Uhr. Dann entscheidet der Computer, wer wo dabei ist. (Freie Plätze gibt es in vielen Veranstaltungen aber auch danach noch.)

Die Gebühr für den Ferienpass ist bei fünf Euro geblieben. Allerdings fallen für deutlich mehr Angebote als früher zusätzliche Gebühren an, zum Teil wegen der Materialkosten. Die Stadt verfolgt damit aber auch das Anliegen, dass sich die Teilnahme-Disziplin verbessert. Leider ist es nach wie vor so, dass viele, die kurzfristig andere Pläne haben, nicht absagen. Ärgerlich ist das vor allem bei Fahrten, wenn deshalb andere Kinder, die gerne dabei wären und auf Wartelisten stehen, nicht zum Zug kommen.

Kommentare