Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZUM 1. MÄRZ 2017

Stadtwerke müssen Strompreis erhöhen

Die Stadtwerke GmbH erhöht zum 1. März 2017 den Strompreis. Ein Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 3500 Kilowattstunden zahlt dann beispielsweise fünf Euro mehr im Monat, also 60 Euro mehr im Jahr. Das teilt die städtische Gesellschaft mit.

Waldkraiburg – Um 2,36 Cent pro Kilowattstunde steigen vom Jahr 2016 zum Jahr 2017 die Kosten für die Instandhaltung und den Ausbau des Stromnetzes. Das geht aus einem Schreiben hervor, mit dem die Stadtwerke Waldkraiburg GmbH in diesen Tagen ihre Kunden über die notwendige Preiserhöhung informiert. Diese Netzentgelte sowie Steuern, Umlagen und Abgaben, die etwa zwei Drittel des Strompreises ausmachen, fallen bei allen Stromanbietern an. Die Stadtwerke haben darauf keinen Einfluss. Die Vorteile, die sie im Einkauf erzielten, geben die Stadtwerke nach eigenen Angaben an ihre Kunden weiter. Dadurch „konnten wir den Anstieg begrenzen“. Der Arbeitspreis für den Stromtarif erhöht sich damit ab 1. März um 1,71 Cent pro Kilowattstunde (brutto). hg

Kommentare