Stadt will Zuschuss für Familienstützpunkt nicht erhöhen

Waldkraiburg – Er bietet wichtige Beratungsangebote für Familien: der Familienstützpunkt in Waldkraiburg unter Trägerschaft des Familienzentrums im Haus der Jugend.

Die Stadt will die Einrichtung deshalb auch künftig mit einem Personalkostenzuschuss von maximal 7000 Euro im Jahr unterstützen. Darüber hinaus stellt die Kommune auch die Räume zur Verfügung und übernimmt die Bewirtschaftungskosten. Das entspricht einem Betrag von 1200 Euro.

Einen Antrag auf Erhöhung dieses Zuschusses um weitere 2000 Euro hat der Haupt- und Finanzausschuss allerdings einstimmig abgelehnt. Die Verwaltung begründet dies damit, dass die Zuständigkeit für die Einrichtung beim Träger der öffentlichen Jugendhilfe, also beim Landkreis, liegt. hg

Kommentare