Stadt Waldkraiburg zeichnet 38 Schüler und Studenten mit Top-Noten aus

-
+
-

Noch nie fand die Ehrung der jungen Waldkraiburger, die ein hervorragendes Prüfungsendergebnis vorzuweisen haben, im Großen Saal im Haus der Kultur statt. Der bisher genutzte Sitzungssaal des Rathauses erwies sich in Corona-Zeiten aber als zu klein für die Begabtenehrung.

Waldkraiburg – Ausgezeichnet wurden 38 Einser-Absolventen, davon drei aus den Waldkraiburger Mittelschulen, sechs aus der Realschule, 16 vom Gymnasium, sieben aus verschiedenen Berufsschulen, drei aus Fachschulen und drei Studenten für ihre Bachelorarbeit an einer Hochschule.

Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) in seiner Rede das Motto der Stadt auf: „Zukunft gemeinsam gestalten“ Pötzsch: „Ihr habt mit persönlichem Einsatz und Ehrgeiz den Grundstein für eure Zukunft gelegt, wobei manchmal wohl der innere Schweinehund der größte Gegner war, den es zu überwinden galt.“

Viele Faktoren haben zum Erfolg beigetragen

Der Bürgermeister nannte die Schulen als wichtigen Erfolgsfaktor, genauso die Ausbildungsbetriebe. Auch die Eltern hätten einen Teil zu den Erfolgen ihrer Kinder beigetragen. „Jetzt steht das Tor zur Welt für euch offen. Bitte vergessen Sie jedoch Ihre Wurzeln nicht, die in unserer schönen Stadt liegen.“

Waldkraiburger Abiturienten: Ein Spitzenjahrgang – auch ohne 1,0

Christine Graupner, Referentin für Familie, Kinderbetreuung und Schulen, ging in ihren Begleitworten vom chinesischen Sprichwort „Wissen ist ein Schatz, der seinen Besitzer überall hin begleitet“ aus. Weiter sagte sie, reines Lernen habe nie genügt. Intelligenz, gepaart mit Disziplin, hätten den Absolventen zum Erfolg verholfen, denn „das wahre Talent ist der Wille“.

Den Soundtrack des Films „Fluch der Karibik“ intonierte Klaviervirtuosin Viviane Bach schwungvoll, der Bürgermeister kommentierte dies scherzhaft mit: „Das hätte ich auch gerade noch geschafft.“ Zusammen mit Graupner überreichte er die Anerkennungsurkunde an die Absolventen. fis

Alle Einser-Schüler und -Studenten auf einen Blick:

Diesel-Mittelschule: Nicolae Christian Bondu (1,3); Shania Leibelt Shania (1,78).

Förderzentrum:Sophie Keil (1,4) Sonderpäd. Förderzentrum

Realschule:Emely Steininger (1,33), Marie Zinecker (1,42), Ajla Muminovic (1,5), Moritz Müller (1,58), Alina Zinn (1,67), Elisabeth Lanzinger (1,75).

Gymnasium Waldkraiburg:Patricia Schulz (1,1), Lisa Müller (1,2), Andrea Lang (1,4), Gerda Witt (1,4), Anna-Lena Benda (1,5), Lukas Großpietsch (1,5), Stefan Lutsch (1,5), Jonas Steinmaier (1,5), Jennifer Schesler (1,5), Lisa Frenz (1,6), Shahzeb Khalid (1,7), Lara Kretschmar (1,8), Barbara Münch (1,8), Shkurte Rexhepi (1,8), Julia Takacs (1,8).

Berufliche Oberschule Inn-Salzach Altötting: Sarah Roehl (1,6), Yvonne Petzold (1,8), Thomas Fleischmann Fleischmann Thomas (1,6).

Berufsschule I Mühldorf: Timo Herzog (1,0),.

Nitro Chemie GmbH: Vanessa Weichselgartner (1,1).

Berufsschule Bau- und Kunsthandwerk: Johanna Frank (1,3).

Berufsschule Altötting:Jonas Gorski (1,4).

Berufsschule II Mühldorf: Carina Kurzmaier (1,46).

Staatliche Fachschule Altötting: Andreas Englmeier (1,33), Claudia Mohrent (1,4), Thomas Maier (1,18).

LMU München Kommunikationswissenschaft:Sabine Englmaier (1,3).

Hochschule für Ökonomie und Management: Antje Tenghea (1,8).

Hochschule Landshut:Franziska Köhr (1,6).

38 Schüler und Studenten aus Waldkraiburg wurden von Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) für ihre Einser-Schnitte bei ihrem Abschluss gewürdigt.
-

Kommentare