Ein Sprungbrett zum ersten Job?

Demnächst schließen 60 junge Leuteihre Ausbildung in Waldwinkel ab. Beim „Tag der Zeitarbeit“ konnten sie erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern knüpfen. re
+
Demnächst schließen 60 junge Leuteihre Ausbildung in Waldwinkel ab. Beim „Tag der Zeitarbeit“ konnten sie erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern knüpfen. re

Aschau – Ein „Tag der Zeitarbeit“ fand im Berufsbildungswerk Don Bosco statt. Junge Menschen können hier trotz ihrer Handicaps und Einschränkungen eine fundierte Berufsausbildung in einem von aktuell 29 Ausbildungsberufen absolvieren.

Zum Juli werden rund 60 Teilnehmer ihren Kammerabschluss vor der IHK für München und Oberbayern sowie dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim ablegen. Als Mediengestalter, Gärtner, Floristen, Elektroniker, Hauswirtschafter, Metallfeinbearbeiter, Köche, Hotel- oder Bürofachkräfte, IT-Systemkaufleute, Lageristen oder Verkäufer versuchen sie, nach dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu finden, so Stephan Kneißl vom Integrationsdienst.

Um den Berufseinstieg zu schaffen, kann die Anstellung bei einem Zeitarbeitsunternehmen eine Möglichkeit sein. So hat das Berufsbildungswerk zu einem ersten Tag der Zeitarbeit mit verschiedenen Personaldienstleistern eingeladen.

Die anwesenden Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung waren vom Auftreten, Engagement und den Fachkenntnissen der Bewerber angetan und wollen nun nach Kunden suchen, bei denen die BBW-Abgänger eingesetzt werden können. Die Auszubildenden hatten sich gut auf die Vorstellungsgespräche vorbereitet, herausgeputzt und aussagekräftige Bewerbungsmappen erstellt. Im direkten Austausch konnten berufliche Perspektiven oder finanzielle Fragen besprochen werden. re

Kommentare