Spielhahnschützen bestätigen Vorstand

Taufkirchen – Klaus Gruber bleibt Vorstand der Spielhahnschützen Gallenbach.

In der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder ihre Vorstandschaft einstimmig.

Der Verein zählt 91 Mitglieder, darunter 20 aktive und wieder acht Jugendliche. Vorstand Gruber berichtete über das vergangene Vereinsjahr mit Weihnachtsfeier, Grillfest und der Teilnahme an der KSK-Standartenweihe. Das Pfarrverbandsschießen richteten in diesem Jahr die Spielhahnschützen aus. Außerdem war der Umzug des Schießstandes in den Saal des Gasthauses und später wieder zurück ins Schützenheim zu bewältigen. Jetzt wurde der Verbleib im Schützenheim bis auf weiteres zugesagt.

Der Bericht von Kassier Herbert Otterstein zeigte, dass sich Einnahmen und Ausgaben die Waage hielten.

Wegen der Erhöhung der Beiträge auf höherer Ebene schlug Gruber eine Beitragserhöhung vor, der die Versammlung zustimmte. Der Beitragssatz liegt ab dem neuen Vereinsjahr bei Erwachsenen bei 20 Euro, Jugendliche zahlen zwölf Euro.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Erster Vorstand bleibt Klaus Gruber, Stellvertreter Johannes Pointl. Für die Kasse ist auch in den nächsten Jahren Herbert Otterstein zuständig, ihm zu Seite steht Engelbert Wishuber junior. Das Amt des Schriftführers behält Reinhold Hechfellner, Zweiter Schriftführer ist Felicia Böhner. Zum Beisitzer wurde wieder Regina Böhner gewählt. Die Kassen prüfen künftig Konrad Stenger senior und Manfred Wishuber, Anneliese Irl und Marianne Fill stellten sich nicht mehr zur Wahl. Nach dem Tod des Sport- und Waffenwartes Fritz Fortenbacher wird Bernd Kiefl dieses Amt übernehmen, er ist auch weiterhin für die Jugendarbeit zuständig.

Bürgermeister Jakob Bichlmaier sprach von einem turbulenten Jahr, hervorgerufen durch die Umzüge der Schießstände. Doch wenn alle Mitglieder zusammenhelfen, sei vieles möglich, so der Bürgermeister. fim

Kommentare