Spende für Anna Hospizverein

Der Stadtball stand ganz im Zeichen der goldenen 1920er- Jahre.

Gezahlt wurde mit Goldtafeln, die für den guten Zweck verkauft wurden. 1566 Euro kamen zusammen. Eine stolze Summe, die Bürgermeister Robert Pötzsch (von rechts), Organisatorin Alexandra Lausmann und Kulturreferentin Karin Bressel an den Anna Hospizverein übergaben. Hubert Forster (links), Leiter des Adalbert-Stifter-Wohnheims, und Sabine Brandner, Mitglied der Geschäftsleitung des Vereins, nahmen den Scheck entgegen. stadt

Kommentare