Radfahrerverein Pürten ehrt treue Mitglieder - Auf aktives Jahr zurück geschaut

Seit der Wiedergründung dabei

Vorsitzender Albert Lehner (von rechts) dankte Helga Mittermeier, Fanni Faltermeier, Elisabeth Praßl und Renate Söllner für ihre langjährige Treue zum Radlerverein. Foto bac
+
Vorsitzender Albert Lehner (von rechts) dankte Helga Mittermeier, Fanni Faltermeier, Elisabeth Praßl und Renate Söllner für ihre langjährige Treue zum Radlerverein. Foto bac

Waldkraiburg-Pürten - Auf insgesamt 555 "treue Radlerjahre" bringen es die Mitglieder, die in der Jahreshauptversammlung des Radfahrervereins Pürten im Gasthaus "Adria Grill" in St. Erasmus vom Vorstandsteam um Albert Lehner geehrt wurden. Vier Mitglieder, die 1947 den Radlerverein wieder mit ins Leben gerufen haben, halten ihm nun seit 65 Jahren die Treue: Fanni Faltermeier, Angela Kifinger, Helga Mittermeier und Rosina Mittermeier. 50 Jahre ist Elisabeth Praßl beim RV Pürten, die Goldnadel für 40 Jahre erhielt Renate Söllner, Silber für 25 Jahre hat sich Marianne Roß verdient, 18 Mitglieder sind zehn Jahre dabei.

Schriftführerin Helga Manstetter zählte im Jahresrückblick zahlreiche Aktivitäten auf, darunter die Teilnahme am Waldkraiburger und Aschauer Volksfestauszug oder beim Kocherlball in Ampfing. Den siebten Platz erreichten die Radler bei der Ortsmeisterschaft im Stockschießen. Sieger wurden sie beim Anfangsschießen. Anlässlich des 110-jährigen Bestehens unternahm der Verein eine "historische Radltour" nach Ensdorf. Zudem wurde um den Chiemsee geradelt. Mit dem Ferienprogramm ging es nach Oberreith. Der RV Pürten zählt nach sechs Neuzugängen derzeit rund 280 Mitglieder.

Im Kassenbericht vermeldete Margit Holzner einen Gewinn von knapp 700 Euro.

Zeugwart Mike Pohlus erläuterte, dass diverse Räder repariert werden müssten.

Für den 1. Juli wurde eine Radltour um den Tachinger/Waginger See angekündigt. bac

Kommentare