Schüleraus23 Nationen feiern kulturelle Vielfalt

Beim Menschenkicker und vielen anderen Aktivitäten hatten die Schüler auf dem Fest der Nationen ihren Spaß und lebten wie selbstverständlich Integration. Foto re
+
Beim Menschenkicker und vielen anderen Aktivitäten hatten die Schüler auf dem Fest der Nationen ihren Spaß und lebten wie selbstverständlich Integration. Foto re

Waldkraiburg - Ein buntes Fest der Nationen hat die Schulfamilie der Mittelschule an der Dieselstraße gefeiert um damit zum Schuljahresende die kulturelle Vielfalt darzustellen. Derzeit sind an der Schule nämlich Schüler aus 23 verschiedenen Nationen vertreten.

Die Idee für das Fest stammte aus der Ganztags-Übergangsklasse unter der Leitung von Isabella Arnusch, in der im aktuellen Schuljahr die Schüler aus den verschiedenen Herkunftsländern mit dem Schwerpunkt Spracherwerb unterrichtet wurden.

Jede Klasse der Mittelschule beschäftigte sich intensiv mit einer der 23 Nationen und stellte ihre Erkenntnisse in Form einer großen Ausstellung für diesen Abend zusammen. Zudem wurde das Programm ergänzt durch eine bayerische Olympiade sowie zahlreiche Aktivitäten wie Bullriding oder Menschenkicker oder Bodypainting.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Eine Grillstation sorgte dafür, dass die Gäste noch lange blieben. Eltern der Mittelschüler hatten ein internationales Beilagen- und Dessertbuffet zusammengestellt, an dem die Besucher, unter ihnen auch Landrat Georg Huber, Waldkraiburgs Bürgermeister Robert Pötzsch und seine Bürgemeisterkollegen aus Oberneukirchen und Taufkirchen die kulturelle Vielfalt schmecken konn- ten. re

Kommentare