Rollstuhl-Diebstahl in Waldkraiburg wird traurige Gewissheit

Waldkraiburg – Über eine Woche ist seit dem Verschwinden des E-Rollstuhls von Dietmar Manstetter vergangen.

Und noch immer ist das Gerät nicht wieder aufgetaucht. Auch die Hoffnung ein Mitbewohner aus dem Mehrparteienhaus in der Enzianstraße habe den Rollstuhl irrtümlich mitgenommen, hat sich nicht erfüllt. Jetzt glaubt der 77-jährige schwer lungenkranke Mann, dem der E-Rollstuhl das Leben in der Wohnung erleichtert hatte, selbst nicht mehr dran, dass es sich um ein Missverständnis gehandelt hat. Es war wohl doch Diebstahl. „Jetzt muss ich halt ein bisserl sparen“, sagt Manstetter, der in der Wohnung ohne Rollstuhl wieder stärker auf die Hilfe seiner Frau angewiesen ist. hg

Kommentare