Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rocky-Horror-Galaball krönt 50-jähriges TSC-Jubiläum

Zum Geburtstag des Vereins gab es für jeden Gast einen kleinen Geburtstagskuchen.
+
Zum Geburtstag des Vereins gab es für jeden Gast einen kleinen Geburtstagskuchen.

Edel gefeiert wurde beim Rocky-Horror-Galaball des TSC Weiß-Blau im Haus der Kultur in Waldkraiburg. Zum 50. Jubiläum organisierte der Tanzsportclub seinen zweiten Galaball. Getreu dem Grusel-Motto war der Abend mit 370 Gästen ein besonderer Tanzball.

Es gab beeindruckende Showeinlagen und den außergewöhnlichen Dresscode in rot und schwarz.Für ausgezeichnete Stimmung auf der Tanzfläche sorgte die Band „Blow Up“ und als besonderer Stargast präsentierte Chantal G. aus München eine außergewöhnliche Travestie-Show mit Gesangeinlagen und Zaubereien. Zu den Showhöhepunkten zählten der Auftritt des TSC-Kinderprinzenpaares Kimberly und Willi, der Showkatzen der Little Diamonds, der Fire Moves mit ihrer Grusel-Revue (Bild links), der Dance Company Katalu mit einer Burlesque-Einlage, eine Mitternachtsshow des TSC, kleine Geburtstagskuchen für die Ballgäste und zum Finale schließlich die Showgarde der Waldburgia. Stolz zeigte sich die Vorsitzende Anna Reinholz-Kebinger und Geschäftsstellenleiterin, Trainerin und Kindergarde-Abteilungsleiterin Regina Zinn meinte: „Wir sind mit dem Ball sehr zufrieden“. Viele Gruppen hatten sich auf das Grusel-Thema mit speziellen Shows vorbereitet – und der Beifall für alle Vorführungen bestätigte den Erfolg der harten Trainingsarbeit. Bis in die späte Nacht wurde fröhlich gefeiert und getanzt. Die Kommunalwahlen sorgten auch beim Galaball für ein Schaulaufen der Kommunalpolitiker. Stuffer

Kommentare