Regionalbahn entgleiste nach Kollision mit Baum

+

Gestern rollten sie wieder, die Regionalzüge, die, wie hier vom Bahnhof Waldkraiburg, in Richtung Rosenheim fuhren.

Tags zuvor war die eingleisige Bahnstrecke wegen eines Unfalls auf der Höhe von Gars gesperrt. Ein über das Gleis gestürzter Baum ließ am Samstag gegen 6.30 Uhr einen Regionalzug der Südostbayernbahn auf der Strecke Mühldorf-Rosenheim bei Gars aus dem Gleis springen. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde keiner der acht Passagiere bei dem Aufprall des Zuges auf den Baum verletzt. Die Fahrgäste wurden mit dem Bus an ihre Ziele gebracht. Die eingleisige Bahnstrecke war bis zum Betriebsende am Abend gesperrt, ein Busersatzverkehr war eingerichtet. Durch den Unfall sprang laut Bundespolizei das vordere Drehgestell des Triebwagens aus dem Gleis, technische Schwierigkeiten führten zur ganztägigen Sperrung der Bahnstrecke bei Gars. Foto hG/Text syl

Kommentare