Die Pürtner Landjugend – dein Freund und Helfer

Was für tüchtige junge Leute. Anni Frischhut (87) freute sich riesig, dass Ludwig Hörth (Mitte) und Thomas Zacherl von der Corona-Nachbarschaftshilfe der Landjugend ihr Auto wieder fahrbereit machten. Privat
+
Was für tüchtige junge Leute. Anni Frischhut (87) freute sich riesig, dass Ludwig Hörth (Mitte) und Thomas Zacherl von der Corona-Nachbarschaftshilfe der Landjugend ihr Auto wieder fahrbereit machten. Privat

Die katholische Landjugend Pürten-St. Erasmus hat nicht nur eine Nachbarschaftshilfe in Corona-Zeiten auf die Beine gestellt. Zwei MItglieder, Thomas zacherl und Ludwig Hörth, haben kürzlich auch der 87-jährigen Anni Frischhut aus der Klemme geholfen und ihr Auto rechtzeitig vor einem Arzttermin wieder fahrbereit gemacht.

Waldkraiburg-Pürten – „Ich bin total begeistert, wie tüchtig die jungen Leute sind. Auf die Jugend kann man sich verlassen“, sagt Anni Frischhut aus Pürten. „Die Jugend“, das sind zwei Burschen von der Corona-Nachbarschaftshilfe, die die katholische Landjugend Pürten-St. Erasmus auf die Beine gestellt hat. Thomas Zacherl und Ludwig Hörth haben der 87-Jährigen aus einer misslichen Lage geholfen und ihr Auto wieder für die Fahrt zum Arzt flott gemacht.

Seit Wochen läuft auch in den ländlichen Ortsteilen von Waldkraiburg eine „Nachbarschafts-Hilfe“. Die Landjugend bietet ihre Dienste zum Einkaufen oder andere Besorgungen an. Viele Bürger in der Pfarrei und im Stadtgebiet haben diesen „Service“ angenommen.

Auto hat nach zehn Wochen Stillstand keinen Muckser mehr gemacht

Ludwig Hörth und Thomas Zacherl haben neulich noch einen draufgesetzt, als Anni Frischhut Hilfe brauchte, weil das Auto nicht mehr anspringen wollte. Schon seit mehr als zwei Monaten war sie nicht mehr damit gefahren. „Vom ersten Tag der Ausgangsbeschränkungen an musste ich ja nicht mehr aus dem Haus. Was ich an Lebensmitteln gebraucht habe, hat mir meine Nachbarin Anneliese Hörth gebracht. Und die Getränke-Tragerl hat mir die Landjugend geliefert. Das hat immer toll funktioniert“, erzählt sie.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Doch dann stand ein Arzttermin an. „Ich wollte probieren, ob das Auto funktioniert. Nach zehn Wochen Stillstand hat es keinen Muckser mehr gemacht. Was tun – wo rennst du hin?“

Lesen Sie auch:

Hilfsbereitschaft größer als Bedarf: Corona-Nachbarschaftshilfen ziehen Zwischenbilanz

Nachbarschaftshilfe in Waldkraiburg ist gut angelaufen

Hotel zur Biene

Die Rentnerin wusste keinen Rat, wusste sich die Rentnerin keinen Rat. Ihre Nachbarin, die Anneliese, die ihr auch nicht helfen konnte, gab ihr den Tipp mit der Landjugend-Nachbarschaftshilfe. Vielleicht können die auch dabei weiterhelfen.

Nothelfer bauten Batterie ein

Kurze Anfrage, und schon waren die Nothelfer zur Stelle. Nachdem auch mit Fremdstarten nichts ging, war klar, dass eine neue Batterie fällig ist. Die hatten die Burschen schnell besorgt und eingebaut. Das Auto war wieder fahrbereit. Und Anni Frischhut freute sich darüber und über die tüchtige Jugend. bac

Kommentare