Polizei meldet Bedenken an – Kirchenweg in Ampfing wird nicht als Radweg freigegeben

Der Kirchenwegin Ampfing wird nun doch nicht als Radweg freigegeben und beschildert. Die Gemeinde könnte bei einem Unfall belangt werden. Rath

Der Kirchenweg wird nun doch kein Radweg. Aus Sicherheitsgründen warnt die Polizei die Gemeinde davor, den Weg für den Radverkehr freizugeben.

Ampfing – Bernhard Kneißl (UWG) hatte in der voraus gegangenen Gemeinderatssitzung das Thema aufs Tablett gebracht. Doch nach einer gemeinsamen Ortsbesichtigung rät der Verkehrsexperte der Polizei in einer Stellungnahme davon ab.

Gemeinde könnte bei Unfall belangt werden

Grundsätzlich könnte der Kirchenweg für den Radfahrverkehr zwar freigegeben werden. Allerdings erhebt die Polizei Bedenken wegen einer Engstelle in der Mitte des Weges. Diese sei mit einer Warnbarke zu kennzeichnen. Des Weiteren könnte die Grundstücksausfahrt aus dem Anwesen Kirchenweg 4 Probleme verursachen. Radfahrer, die sich von Süden nähern, erkennen die Ausfahrt nicht, ebenso wenig sieht der Autofahrer, vom Grundstück kommt, die Radfahrer zu spät. Bei einer offiziellen Freigabe für den Radverkehr durch entsprechende Beschilderung schafft die Gemeinde eine Gefahrenstelle und könnte gegebenenfalls bei einem Unfall belangt werden.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Das musste der Gemeinderat zur Kenntnis nehmen: Der Kirchenweg wird also nicht als Radweg freigegeben. hra

Kommentare