Pfarrverband stellt Video ins Internet

Aschau – Die Kirche begegnet der Corona-Krise mit viel Einfallsreichtum: Auch der Pfarrverband Aschau schlägt am Karfreitag einen ganz neuen Weg ein.

Den Waldkreuzweg auf den Winterberg gibt es dieses Jahr auf Video. Seit 1956 steht am Rand des Winterberger Waldweges ein Kreuzweg, der von Spaziergängern, Radfahrern und Pilgern betrachtet wird. Dieses Jahr erhielten die 14 Kreuzwegstationen, die im Jahr 1999 neu aufgestellt wurden, eine Renovierung. Die Bildchen, damals vom Kirchlein im Tal abfotografiert, wurden neu auf eine wetterfeste, lichtbeständige Folie gedruckt und mit zusätzlicher UV-Schutzfolie versehen. Das Holz wurde abgeschliffen und neu gestrichen.

In der Vorbereitungszeit auf Ostern hat der Kreuzweg am Karfreitag eine große Tradition, die seit 64 Jahren jährlich von rund 400 bis 500 Gläubigen gepflegt wird. Doch wie der Pfarrverband mitteilt, kann wegen der CoronaPandemie diese Tradition nicht so weitergeführt werden. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – dies gilt auch im Pfarrverband Aschau. Aus diesem Grund wurde der Kreuzweg mit Pater Bernhard Stiegler und Pater Heinz Menz von den Geschwistern Josef und Gabriele Wieser auf Video aufgenommen. Auf dem Film ist das für den Pfarrverband stellvertretende Gebet und auch der abschließende Segen, besonders für alle kranken und bedürftigen Personen aufgezeichnet.

Im Internet unter https:// youtu.be/JCyb_N6aWLs kann man am Karfreitag im Kreis der Familie diesen Kreuzweg betrachten und beten.

Kommentare