Paten vermitteln Grundschülern Lesefreude: Waldkriaburger Erfolgsprojekt läuft wieder an

Mit dem Schulbeginn läuft das Projekt „Lesepaten“ in Waldkraiburg wieder an. Wie hier „Leseoma“ Inge Schauberger mit Adrian Selig, machen beide Seiten dabei gute Erfahrungen.
+
Mit dem Schulbeginn läuft das Projekt „Lesepaten“ in Waldkraiburg wieder an. Wie hier „Leseoma“ Inge Schauberger mit Adrian Selig, machen beide Seiten dabei gute Erfahrungen.

Lesen macht Spaß! Zum einen für die Lesepaten, wenn sie spüren, dass bei den Schülern Freude am Buch geweckt wird. Besonders jedoch für die Lesekinder, wenn sie merken, dass ihnen durch das Lesenkönnen die Welt offen steht, ihnen niemand mehr etwas vormachen kann.

Waldkraiburg – Deshalb sucht der Seniorenbeirat wieder Leseunterstützer, die an einer der vier Waldkraiburger Grundschulen Kindern von der zweiten bis zur vierten Klasse helfen möchten, Sprachkenntnisse zu verbessern, Lesetechniken zu üben, Texte zu verstehen und Spaß am Lesen zu bekommen. Einmal pro Woche wird in der Schule für eine Stunde mit dem Lesekind geübt. „Das macht mir nun schon das dritte Jahr Freude“, so eine Lesepatin. „Ich komme mit jungen Menschen zusammen und werde bei Fragen von den Klassleitern unterstützt.“

Der Seniorenbeirat verständigt nicht nur die Schulen, welche Paten im Schuljahr 2020/21 zur Verfügung stehen. Er benachrichtigt auch die Lesehelfer, wann und wo sie sich ab der ersten Oktoberwoche einzufinden haben. Die Corona- Regeln werden in den Leseräumen eingehalten.

Interessierte werden gebeten, sich unter Telefon 0 86 38/6 51 18 und 0 86 38/8 14 17 anmelden. fis

Kommentare