Daniel Griener, Mister Waldkraiburg 2011, über seine Erfahrungen seit der Kür

"Nur wer mitmacht, kann gewinnen"

Winkt ihm eine Modelkarriere? Auf "Mister Waldkraiburg 2011", Daniel Griener, ist eine Agentur aus München aufmerksam geworden. Foto re
+
Winkt ihm eine Modelkarriere? Auf "Mister Waldkraiburg 2011", Daniel Griener, ist eine Agentur aus München aufmerksam geworden. Foto re

Waldkraiburg - Die Wahl zu "Miss und Mister Waldkraiburg 2012" steht an. Die Vorbereitungen bei den Veranstaltern - dem OVB Medienhaus, der Stadt Waldkraiburg und der Miss Germany Corporation - laufen auf Hochtouren.

Daniel Griener holte sich bei den Herren im vergangenen Jahr den Titel und wurde "Mister Waldkraiburg 2011". Er berichtet von seinen Erfahrungen. "Ich kann nur Positives erzählen", schwärmt der 25-Jährige. Seit der Wahl im vergangenen Sommer hat sich in Daniels Leben einiges verändert. Modeshows, Fotoshootings und sehr viele schöne Erinnerungen - die Teilnahme an der Wahl habe sich für den Kraiburger "auf jeden Fall gelohnt".

Gleich nach der Wahl werde man richtig hofiert, zusammen mit Maria Rein, "Miss Waldkraiburg 2011", hatte er "eine wunderbare Amtszeit".

Durch den Mister-Titel haben sich einige Türen für den Studenten geöffnet. An mehreren Modenschauen hat er seitdem teilgenommen, zuletzt ist sogar eine Modelagentur aus München auf ihn aufmerksam geworden. "Da wird es demnächst ein Probeshooting geben", freut sich Daniel. "Es wäre toll, wenn sich so weitere Jobs ergeben würden."

Nach der Kür im Festzelt ging es für den Studenten dann auch zur "Mister Süddeutschland" und "Mister Bayern"-Wahl - dort konnte Griener den dritten Platz belegen. "Vom Flair und der Atmosphäre her ist die Miss-und-Mister-Waldkraiburg-Wahl aber um einiges interessanter. Da können die anderen Veranstaltungen einfach nicht mithalten!"

Aus Waldkraiburg zu stammen ist kein Muss

Bei der Wahl 2012 wird der Kraiburger Teil der Jury sein. "Es geht ja nicht darum, den gestähltesten Körper zu haben. Am wichtigsten ist die Ausstrahlung und wie man rüberkommt." Darauf werde er als Jurymitglied besonderen Wert legen. Er rät allen jungen Männern: "Bewerbt euch." Wenn man aus der Region komme und Spaß daran habe, auf der Bühne zu stehen, sollte man auf jeden Fall dabei sein. "Denn nur wer mitmacht, kann gewinnen!"

Wer kann Miss oder Mister werden?

Mädchen, die zwischen 16 und 28 Jahren sind, und junge Männer zwischen 16 und 39 Jahren, die gut aussehen, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, ledig sind und das Volksfest mögen, können sich bewerben. In der Vergangenheit war die Schönheitswahl in Waldkraiburg ein Sprungbrett für einige Kandidaten, in überregionalen Wettbewerben zu punkten. Es locken 500 Euro und bar und viele weitere Preise. Bewerbungen über das Online-Formular auf www.waldkraiburger-volksfest.de oder aber persönlichbei Maria Eggert, Waldkraiburger Nachrichten, Berliner Straße 22, 84478 Waldkraiburg; maria.eggert@ovb.net, Telefon 08638/981811. tj

www.waldkraiburger-volksfest.de

Kommentare