Wer nicht 70 fährt, zahlt

Taufkirchen - Eine Radarkontrolle wurde Montag zwischen 7.30 und 12 Uhr auf der Staatsstraße 2360, auf Höhe Lanzing durchgeführt.

Für einen Fahrer, der Richtung Taufkirchen düste, die 70er-Zone missachtete und mit 104 Sachen unterwegs war, wird's teuer. Er darf 80 Euro Geldbuße zahlen und kriegt drei Strafpunkte. In Richtung Kraiburg fuhr der Schnellste 114. Das kostet ihn 120 Euro und ebenfalls drei Punkte in Flensburg. re

Kommentare