Der neue Standort der Firma Medi-Kabel ist fertig

+

Sechs Millionen Euro hat das Unternehmen Medi-Kabel mit Sitz in Waldkraiburg investiert, um seine derzeit zwei Standorte wieder zu vereinen.

Der Zulieferer für die kabelweiterverarbeitende Industrie, der weltweit Kunden aus den Bereichen Automotiv und Nutzfahrzeuge, Medizintechnik, Maschinen, Anlagen und Motorenbau, der Industrie und Unterhaltungselektronik sowie in der Hausgeräteindustrie beliefert, ist seit Unternehmensgründung kontinuierlich gewachsen. "Der Platz ist einfach zu eng geworden", begründet Geschäftsführer Hans Zacherl (Foto im neuen Lager) den Neubau im Waldkraiburger Gewerbegebiet. Seit einem knappen Jahr wird der Umzug der 2500 Paletten im Lager und der 50 Büroarbeitsplätze geplant. Die neue Halle hat 2400 Quadratmeter und bietet 4500 Palettenstellplätze. Für den Bereich Logistik stehen künftig 1250 Quadratmeter zur Verfügung, weitere 1300 Quadratmeter werden als Bürofläche genutzt. "Unsere Lagerfläche vergrößert sich um ein Drittel", so Zacherl. Auch für weiteres Wachstum sei vorgesorgt. "Wir können uns vervierfachen." Mehr dazu lesen Sie auf Wirtschaft in der Region, Seite 33. Foto nk

Kommentare