Neue Perspektive für Investoren und Autofahrer: Alter Bahnhof verhüllt

+

So könnte er einmal aussehen, der alte Bahnhof von Waldkraiburg.

In wenigen Stunden haben gestern Mitarbeiter einer Firma Vorderseite und Westfassade des Gebäudes mit einem Geflecht aus Spezialmaterial verhüllt, auf dem eine historische Bahnhofsfassade aufgedruckt ist. Wie Stadtbau-Geschäftsführer Hermann Karosser mitteilt, werden damit zwei Ziele verfolgt. Zunächst will man vor allem natürlich potenzielle Investoren damit ansprechen, sie gewissermaßen mit dieser Perspektive auf den Geschmack bringen. Ein positiver Nebeneffekt ist die Verschönerung des Stadtbildes. Rund 7000 Euro kostet die Maßnahme laut Karosser, Arbeiten an Fenstern und Fassade, die ursprünglich ebenfalls in Betracht gezogen worden waren, wären weit teurer gekommen. Die Verhüllungsaktion scheint übrigens recht gut anzukommen. Denn kaum hing das Ding, ging in der Redaktion der Nachrichten bereits ein Anruf von einer Autofahrerin ein, die vom "neuen Bahnhof" geradezu entzückt war. Foto ber/Text hg

Kommentare