Für das neue KiGa-Jahr besteht Warteliste

Farbenfrohe Buchstaben am Gartenzaun des Kindergartens „Haus Sonnenschein“ zeigen allen Vorbeifahrenden, dass die Kinder wieder sehnsüchtig erwartet werden. Fill

Taufkirchen –. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Taufkirchen fand eine Besprechung mit Kindergartenleiterin Ulrike Hackel zum kommenden Kindergartenjahr statt.

Der Kindergarten wird in zwei Gruppen mit jeweils 26 Kinder geführt, in der Kinderkrippe sind zwölf Plätze vorhanden. Momentan stehen sieben Kinder auf der Warteliste. Die Eltern warten auf eine Entscheidung, die aber durch die Corona-Krise schwierig ist. Generell hat jedes Kind der Gemeinde ein Anrecht auf einen Platz. Als Lösung wurde die Betreuung durch eine Tagesmutter im Gruppenraum der Mehrzweckhalle durchdacht. Tagesmütter können selbstständig oder über die Gemeinde tätig sein.

Eine Alternative wäre die bereits geführte Zwergerlgruppe. Der Rat beschloss einstimmig, für den vorgeschlagenen Weg mit einer Tagesmutter weitere Informationen einzuholen. fim

Kommentare