Nachtdreh im Waldkraiburger Waldbad: Neue Freibad-Komödie von Kult-Regisseur Rosenmüller

Eine Nachtszene für die neue Filmkomödie „Beckenrand Sheriff“ von Marcus H. Rosenmüller wurde kürzlich am Sprungbecken im Waldbad gedreht.
+
Eine Nachtszene für die neue Filmkomödie „Beckenrand Sheriff“ von Marcus H. Rosenmüller wurde kürzlich am Sprungbecken im Waldbad gedreht.

Marcus H. Rosenmüller verwandelt die Stadt in eine Filmlocation. Für seine neue Kinokomödie „Beckenrand Sheriff“ dreht der Regisseur, der mit dem Kultstreifen „Wer früher stirbt ist länger tot“ sowie „Sommer in Orange“, „Räuber Kneißl“ und „Trautmann“ bekannt wurde, auch in Waldkraiburg.

Waldkraiburg – Ein erster Drehtag fand kürzlich im Waldbad statt. Hauptdrehort ist das Freibad im oberpfälzischen Pleystein, doch eine Nachtszene wurde bereits am Waldkraiburger Sprungbecken gedreht.

Im Oktober sind weitere Dreharbeiten im Stadtgebiet geplant. Auch in Mühldorf sollen einige Szenen abgedreht werden.

Peschel, Bezzel, Schneeberger und Co. spielen mit

Mit dabei sind bekannte Schauspieler wie Gisela Schneeberger, Sebastian Bezzel, Rick Kavanian und Milan Peschel. Der spielt den grantigen „Beckenrand Sheriff“ Karl, den Bademeister im Freibad, das geschlossen werden soll, um neue Wohnungen zu bauen. Doch der Bademeister will sein Heiligtum nicht aufgeben und sucht Mitstreiter, die ihm helfen, das Bad zu retten... Decker

Kommentare