Nachbarin verhindert Wohnungsbrand

Waldkraiburg – Eine Waldkraiburgerin stellte am vergangenen Mittwoch, 26. Februar, 12.40 Uhr, fest, dass Rauch aus der Nachbarwohnung aufsteigt und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Die eintreffenden drei Löschfahrzeuge mit 21 Mann Besatzung standen vor einer verschlossenen Wohnungstüre und sahen sich gezwungen, die Balkontüre zu öffnen, um die Ursache der Rauchentwicklung feststellen zu können. Es stellte sich heraus, dass ein Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden war. Die Feuerwehr entfernte den Topf, lüftete die Wohnung und verhinderte somit einen Brand. Verletzt wurde niemand, und es entstand laut Polizei auch kein Schaden.

Kommentare