Nach acht Monaten: Innkanalbrücke kann endlich repariert werden

Nur noch diese Woche braucht es die Warnbaken an der Innkanalbrücke in Pürten.

Aktuell laufen die Reparaturarbeiten an dem Geländer. Dieses war bei einem Unfall Anfang Februar schwer beschädigt worden. Der Beginn der Arbeiten hat sich so lange verzögert, weil die Befestigung nicht wieder so einfach hergestellt werden konnte. Eine Sonderlösung musste in Absprache mit einem Statiker entwickelt werden. Das beschädigte Geländer am Ortsausgang von Pürten haben die Arbeiter bereits am Montag mithilfe eines Krans ausgewechselt. Bis spätestens Freitag sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Während der Baustellenzeit ist die Brücke nur einspurig befahrbar, eine Ampel regelt den Verkehr. Um größere Staus zu vermeiden, wird die Brücke nur zwischen 8.30 und 16.30 Uhr einseitig gesperrt. Bachmaier

Kommentare