Montag: Seltenes Himmelsereignis

Unterreit – Der Verein „Astronomie im Chiemgau“ lädt am Montag, 11. November, zu einer Besichtigung eines seltenen Himmelsereignisses in die Sternwarte Oberreith ein.

Der innerste Planet Merkur zieht direkt vor der leuchtenden Sonnenscheibe vorbei und ist dabei im Teleskop als winziger dunkler Punkt erkennbar. Dieses Ereignis wird als Durchgang oder Transit bezeichnet und kommt durchschnittlich nur einmal in zehn Jahren vor und dauert mehrere Stunden. Beginn ist um 13.35 Uhr, wenn Merkur von links kommend vor die Sonne tritt und endet gegen 19.05 Uhr. Da die Sonne aber bereits um 16.42 Uhr untergeht, kann der Austritt nicht mehr beobachtet werden. Dringende Warnung: Die Beobachtung des Transits ist wegen des grellen Sonnenlichts gefährlich, deshalb niemals mit einem Teleskop, Fernglas oder anderem Gerät in die Sonne blicken, es droht sofortige Erblindung. Die Sternwarte verfügt über Sonnenfilter und Spezialteleskope, mit denen der Transit gefahrlos beobachtet werden kann. Auskunft über das Infotelefon 0 80 73/ 9 14 71 61.

Kommentare