Bei Monopoly vollkommen ausgerastet

Kraiburg - Ob sie ihm die Schlossallee vor der Nae weggeschnappt hat? Jedenfalls ist ein 18-jähriger Waldkraiburger beim "Monopoly" mit seiner 18-jährigen Ex-Freundin aus Ampfing am Mittwoch abend gegen 19 Uhr heftig in Streit geraten.

Wie die Polizei weiter berichtet, ist der junge Mann dabei völlig ausgerastet. Mit dem Spielbrett habe er die Schülerin geschlagen, in seiner Wut mehrmals mit voller Wucht gegen eine Wand geworfen. Auch Kopfstöße habe er der jungen Frau versetzt. Diese erlitt mehrere Prellungen und ein Veilchen am Auge. Gegen den Mann wird Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Ins Gefängnis muss er deshalb nicht, nicht einmal zu Besuch. hg

Kommentare