Mobilfunkmasten abgelehnt

Unterreit – Auf der Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung stand eine Abstimmung bezüglich der Mitwirkung an der Standortsuche der Telekom.

Mobilfunkmasten sollen in Gars und Unterreit die Versorgungsleistung verbessern. Da der vorliegende Antrag nur die Bereiche Mittergars, Gars-Bahnhof und Burgstall betreffen, alle drei liegen im Grenzgebiet beider Kommunen, wurde der Antrag einstimmig abgelehnt. Zuhörer, die bezüglich dieses Tagesordnungspunktes anwesend waren, waren enttäuscht. Sie erhofften sich Antworten auf die schriftlichen Rückmeldungen, bei denen es um die sogenannten „weißen Flecken“ im ganzen Gemeindegebiet geht. Diese Anfragen wurden auf künftige Sitzungen vertagt. fim

Kommentare