Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Termin und Test: Waldbad öffnet

Waldkraiburg – Seit Freitag dürfen die Freibäder in Bayern coronabedingt wieder öffnen.

Die Saison im Waldbad beginnt heute, Dienstag, allerdings vorerst nur mit dem Sportbecken.

Auch in diesem Jahr gelten aufgrund der Corona-Pandemie wieder spezielle Regelungen. Die wesentliche Neuerung ist das feste Reservieren von Zeitfenstern für einen Besuch im Waldbad, wie die Stadtwerke Waldkraiburg mitteilen. Außerdem ist ein negativer Corona-Test an der Kasse vorzulegen. Das Tragen von FFP2-Masken ist weiterhin Pflicht. Die Stadtwerke bieten auf ihrer Homepage unter www.stadtwerke-waldkraiburg.de die Möglichkeit, selbst den Eintritt zu buchen. Die Buchung kann bis 8 Uhr für den Besuchstag vorgenommen werden.

Diese Zeitfensterbuchung bestimmt den Eintrittstermin für das Waldbad. Wer im Bad ist, hat keine Zeitbeschränkung und kann mit den Tageskarten bis zum Betriebsende im Bad bleiben. Da die Stadtwerke verpflichtet sind, die Kontaktdaten zu erfassen, müssen Familienmitglieder jeweils einzeln eingebucht werden.

Es gibt auch in diesem Sommer keine Saisonkartenangebote. Die Kurzzeitschwimmkarten können wieder mit einer Ermäßigung von 50 Prozent in der ersten Betriebsstunde und ab 18 Uhr erworben werden. Wer morgens eine Kurzzeitschwimmkarte erwirbt, muss zum Ende der zweiten Betriebsstunde das Bad verlassen. Wer länger bleiben will, kann eine Nachzahlung an der Kasse vornehmen.

In der ersten Betriebswoche wird vorerst nur das Sportbecken angeboten. Die weiteren Becken werden nach Fertigstellung hinzukommen. Das Beckenangebot wird durch Aushang im Bad bekannt gegeben sowie als Hinweis auf der Homepage der Stadtwerke veröffentlicht.

Für Besuchende ohne Rechnerzugang bieten die Stadtwerke in den Servicezeiten eine telefonische Zeitfensterbuchung unter Telefon 0 86 38/94 84 66 an. Besucher des Waldbads brauchen keinen Ausdruck mitnehmen, die Stadtwerke arbeiten an der Kasse mit einer Namensliste.

Mehr zum Thema

Kommentare