Mehr Schulanfänger in Waldkraiburg

195 Kinder haben gestern den ersten Schultag an einer der vier Waldkraiburger Grundschulen erlebt. Das sind 14 mehr als noch im vergangenen Jahr.

Waldkraiburg – Den größten Zuwachs an Erstklässlern hatte die Grundschule am Goetheplatz. Die neue Rektorin Ruth Linsmeier begrüßte gestern 48 Schulanfänger, sieben mehr als im vergangenen Jahr.

Die gesamte Schülerzahl ist an der Goetheschule im Vergleich zum vergangenen Jahr jedoch gesunken. Letztes Jahr wurden 206 Schüler unterrichtet, dieses Jahr nur noch 188. Die Zahl der Klassen ist ebenso gefallen, wie auch die der Lehrer. 2017 unterrichteten 21 Lehrer zehn Klassen, 2018 17 Lehrer neun Klassen.

Die meisten Schulanfänger sind an der Grundschule in der Dieselstraße in ihr Schulleben gestartet, insgesamt 58. Im vergangenen Jahr waren es noch 56 Anfänger. Bei den Schülerzahlen ist ein noch größerer Zuwachs zu erkennen. Durch starken Zuzug kletterten die Zahlen von 174 auf 193. Die Zahl der Lehrer stieg dementsprechend von 16 auf 19, die zehn Klassen unterrichten, eine mehr als vergangenes Jahr.

An der Grundschule an der Graslitzer Straße sind es 45 Schulanfänger, drei mehr als im Vorjahr. Die Gesamtschülerzahl ist um drei gefallen, auf 218. 18 Lehrer unterrichten sie. Letztes Jahr beschäftigte die Schule 17 Lehrer.

Die wenigsten Schulanfänger verzeichnet die Grundschule an der Beethovenstraße. Sie begrüßte am Dienstag 44 Erstklässler. Das ist mehr als im vergangenen Jahr (42). 2017 besuchten 194 Schüler die Grundschule. 2018 werden 188 Schüler von 18 Lehrern in neun Klassen unterrichtet. Alle vier Jahrgangsstufen haben Kooperationsklassen. Die Grundschule hat sechs neue Lehrer.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel