Maxlohner Kirta heiter und besinnlich

Kraiburg – Die Kraiburger Kirchenverwaltung veranstaltet am Kirchweih-Samstag, 19. Oktober, und am Kirchweih-Sonntag, 20. Oktober, jeweils um 19 Uhr einen heimatgeschichtlichen und volksmusikalischen Abend in der Dorfkirche von Maximilian.

Sepp Brandl, dessen Wurzeln in Maximilian liegen, hatte die Idee zu der „Maxlohner Kirta“. Im Mittelpunkt des Abends stehen „Maxlohner Gschichten“, die der Kroaburger Soatnvierer und der Fischer-Dreigesang musikalisch umrahmen.

Brandl hat die Erlebnisse aus seiner Kindheit und Jugend in heiteren und besinnlichen Versen aufbereitet. Er spricht alltägliche Erfahrungen mit den Menschen des Dorfes in Gegenwart und Vergangenheit an.

Sein Augenmerk gilt dabei auch drei Johann Nepomuk Brandl aus der Zeit zwischen 1816 und 1974, wobei er den Hauptakzent auf seinen Großvater legt, der sich als bescheidener Bauer und Mesner einen Namen als Chronist gemacht hat, aber auch als Autodidakt, Bergsteiger und Schriftsteller Großartiges vorweisen kann, das weitgehend unbekannt ist.

Sepp Brandl wird von seiner Nichte Annette Brandl unterstützt, die einige ausgewählte Kurzgedichte aus den fünfbändigen „Reiseerinnerungen“ des „Mesner Vater“ liest, in deren Mittelpunkt Erlebnisse in den Bergen stehen.

Eintrittskarten sind aus organisatorischen Gründen nur im Vorverkauf im Getränkemarkt Winkler in der Guttenburger Straße in Kraiburg erhältlich.

Kommentare