Mann droht mit Covid-19-Infizierung

Waldkraiburg – Eine Nachricht auf einigen Online-Portalen sorgte am Montagabend für Verunsicherung im Raum Waldkraiburg.

Darin hieß es, dass ein Unbekannter aktiv auf Fremde zugehen und damit drohen würde, sie mit dem Corona-Virus zu infizieren.

Die Polizei hat den Fall rasch aufgeklärt, eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit. Ein Zeuge hatte sich noch am späten Montagabend bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg gemeldet, der auf die Berichterstattung im Internet aufmerksam geworden war und Hinweise geben konnte. Die Beamten haben daraufhin sofort die Ermittlungen aufgenommen, die dann die Kripo Mühldorf übernommen hat.

Die Ermittlungen führten zu einem 47-jährigen Mann aus dem Landkreis Mühldorf, der sich aktuell in einer psychischen Ausnahmesituation befunden haben dürfte, wie die Polizei mitteilt. „Es waren keine Fake-News, aber eine Gefährdung für die Bevölkerung gab es nicht“, wie Carolin Hohensinn, Pressesprecherin beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd, auf Nachfrage erklärte. Zwischen den verbal angegangenen Personen und dem 47-Jährigen hätte es einen Bezug gegeben. Wer die Meldung auf den Online-Portalen veröffentlicht hat, das ist der Polizei bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen in diesem Fall gehen weiter. hi

Kommentare