Landjugend verschiebt Gründungsfest

Durch die Verschiebung des Jubiläumsfestes muss die „alte Fahne“ ein weiteres Jahr herhalten, getragen von den Fähnrichen Sebastian Roß (links) und Kilian Huber.
+
Durch die Verschiebung des Jubiläumsfestes muss die „alte Fahne“ ein weiteres Jahr herhalten, getragen von den Fähnrichen Sebastian Roß (links) und Kilian Huber.

Waldkraiburg-Pürten/St. Erasmus. – Die Planungen und Vorbereitungen zum 50-jährigen Gründungsfest der Katholischen Landjugend (KLJB) Pürten-St.

Erasmus haben bereits im vergangenen Jahr begonnen. Im Mai 2019 traf sich erstmals der Festausschuss und befand sich mittlerweile in der heißen Planungsphase.

Vom 1. bis 4. Oktober dieses Jahres sollte das große Jubiläumsfest mit Fahnenweihe stattfinden. Doch nun machte die Corona-Pandemie der Landjugend „einen Strich durch die Rechnung“ – das Fest wurde für heuer abgesagt.

Zur Planung und Durchführung eines großen Fes tes bedarf es einer entsprechenden Werbung, sodass sich die vielen erwarteten Besucher früh genug darauf einstellen können. Dabei waren die Jugendlichen nicht untätig: 120 T-Shirts mit entsprechendem Programmaufdruck wurden bestellt und zu Werbezwecken schon getragen. Zahlreiche Flyer mit der geplanten Festfolge waren im Umlauf, was mit großen Kosten verbunden ist. Bereits mehr als 4000 Euro hat die Landjugend für Werbung für das 50-jährige Gründungsfest ausgegeben.

Auch für die künftige Planung kommt ein Großteil der Ausgaben erneut auf die KLJB zu, wie zum Beispiel das Überflocken der T-Shirt-Aufdrucke. Zudem haben die Organisatoren eine neue Fahne gekauft, die beim Fest geweiht werden sollte. Diese ist mit den angedachten Daten schon bestickt worden.

Da coronabedingt im Herbst dieses Jahres noch keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, waren sich die Jugendlichen einig, das Fest um ein Jahr zu verschieben. Es soll nun vom Donnerstag, 30. September, bis Sonntag, 3. Oktober 2021, stattfinden. Zu diesem Jubiläum wird auch eine Festschrift erstellt. Hier können sich mögliche Sponsoren melden und Werbeanzeigen abdrucken lassen.

Der Programmablauf bleibt wie bisher vorgesehen: Donnerstag, 30. September: Partyabend mit der Band „De Scho Wieda“, Freitag, 1. Oktober: Discoparty „Schwoab di weg“ mit DJ STOCKI, Samstag, 2. Oktober: Wein- und Weißbierfest mit Musik von „d‘ Rieder“ und Sonntag, 3. Oktober: Festgottesdienst mit Fahnenweihe und Zeltbetrieb.

Tickets behaltenihre Gültigkeit

Bereits erworbene Tickets für den Partyabend behalten ihre Gültigkeit. Rückerstattungen können jedoch auch im Internet unter www.puerten.com vorgenommen werden. Dort finden Interessierte zudem Tickets für den neuen Termin im kommenden Jahr. Erhältlich sind diese darüber hinaus bei der Raiffeisenbank oder als Inn-Salzach-Ticket. bac

Kommentare