Vor 140 Jahren wurde der Verein gegründet

KSK-Jubiläum steht vor der Tür

Das Vereinsjubiläum der Krieger- und Soldatenkameradschaft findet vom 7. bis zum 9. Juli statt. Foto hpf
+
Das Vereinsjubiläum der Krieger- und Soldatenkameradschaft findet vom 7. bis zum 9. Juli statt. Foto hpf

Aschau - Bereits seit mehreren Wochen stehen die Tafeln zum Gründungsfest der Krieger- und Soldatenkameradschaft an den Ortseingängen von Aschau.

Vom Freitag, 7. Juli, bis Montag, 9. Juli, wird das 140-Jährige der 1872 gegründeten KSK Aschau gefeiert. Das Festprogramm beginnt am Samstag mit dem Treffen der Vereine auf dem Parkplatz des Rathauses um 18 Uhr, das Totengedenken am Kriegerdenkmal mit Kranzniederlegung ist um 18.30 Uhr. Anschließend geht es um 20 Uhr in die Gemeindehalle zum Kameradschaftsabend mit Bieranstich durch den Schirmherrn und Ersten Bürgermeister Alois Salzeder sowie Ehrungen verdienter Mitglieder. Auch ein Auftritt der Aschauer Plattler und Goaßlschnoizer ist geplant. Es spielt die Aschauer Blaskapelle. Am Sonntag, 8. Juli, geht es um 6.30 Uhr mit dem musikalischen Weckruf los. Um 8 Uhr ist der Empfang der Vereine und Weißwurstfrühstück. Die Aufstellung zum Kirchenzug ist um 9.30 Uhr, um 10 Uhr findet der Festgottesdienst auf dem Friedhof mit Festansprachen und anschließendem Festzug durch den Ort statt. Zum gemeinsamen Mittagessen und gemütlichen Beisammensein mit der Aschauer Blaskapelle findet man sich ab 12 Uhr in der Gemeindehalle ein. In diesem Rahmen wird ein Scheck an den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge übergeben.

Am Montag, 9. Juli, klingt das Fest mit einem Kesselfleischessen und musikalischer Unterhaltung durch die "Drei-Bor-Musi" aus. hpf

Kommentare