Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Krippe gestaltet Recycling-Garten

Die Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf (links) überreichte das Zertifikat „ÖkoKids“ an Helene Wickenheiser, stellvertretende Kindergartenleiterin in Christkönig und Bettina Zabelt, Kinderpflegerin der angegliederten Krippe, in der das Projekt „Wir gestalten einen Recycling-Garten“ mit Kindern und Eltern auf die Beine gestellt wurde. re
+
Die Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf (links) überreichte das Zertifikat „ÖkoKids“ an Helene Wickenheiser, stellvertretende Kindergartenleiterin in Christkönig und Bettina Zabelt, Kinderpflegerin der angegliederten Krippe, in der das Projekt „Wir gestalten einen Recycling-Garten“ mit Kindern und Eltern auf die Beine gestellt wurde. re

Waldkraiburg – Die Kita Christkönig wurde beim „ÖkoKids“-Projekt ausgezeichnet.

Krippenkinder und deren Eltern halfen mit, einen Recycling-Garten zu gestalten. So wurden alte Gummistiefel mit Kräutern bepflanzt, Autoreifen in den Garten gelegt und ebenfalls bepflanzt oder aus alten Milchtüten Vogelhäuschen gebaut.

Bei dem Projekt geht es darum, Bildung zur Nachhaltigkeit in Kindertageseinrichtungen zu etablieren.

Die „ÖkoKids Kindertageseinrichtung“ wurde 2013 von der deutschen UNESCO-Kommission als offizielle Maßnahme der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Das Projekt wird vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV) durchgeführt.

Wie wird aus einem kleinen Ei ein Schmetterling? Wo ist die Energie? Was passiert mit dem ganzen Müll und wie wird aus weißem Schnee farbloses Wasser? In kindlicher Neugierde steckt viel Potenzial, das in Projekten zur Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung gefördert werden kann.

Die Auszeichnung „ÖkoKids“ wird 2016 zum sechsten Mal an Kindertageseinrichtungen verliehen, die Bildungsprojekte zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit umgesetzt haben.

Dieses Jahr haben 118 Kindertageseinrichtungen aus ganz Bayern Dokumentations-Leitfäden ihrer Projekte beim LBV eingereicht. Eine Fachjury bewertete im Ok tober die eingereichten Projekte.

Bayernweit wurden dieses Jahr 102 Projekte bei zwei Fachveranstaltungen von der Bayerischen Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Ulrike Scharf ausgezeichnet. re

Kommentare