FSG Kraiburg: Verein setzt auf bewährtes Führungsteam

Nach der Ehrung:Zweiter Gauschützenmeister Reinhard Priller (von links), Max Wiethe und FSG-Schützenmeister Richard Wimmer. Bachmaier

Die Königlich-privilegierte Feuerschützengesellschaft Kraiburg mit rund 250 Mitgliedern setzt auch die nächsten zwei Jahre auf ihre bewährte Vorstandschaft.

Kraiburg – Die Königlich-privilegierte Feuerschützengesellschaft Kraiburg mit rund 250 Mitgliedern setzt auch die nächsten zwei Jahre auf ihre bewährte Vorstandschaft. Das gesamte Führungsteam wurde in der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus unter der Leitung von Werner Schreiber wiedergewählt:

Erster Schützenmeister Richard Wimmer, Stellvertreter Josef Rottner, Schatzmeisterin Petra Wiethe, Schriftführerin Hedi Wimmer, Sportleiter Günter Gaida, Jugendleiterin Lena Vetter. Neu hinzu kam das Amt des zweiten Jugendleiters mit Gerhard Preintner. Als Fähnrich fungiert auch künftig Dieter Schwab, vertreten von Sebastian Rauscher. Waffenwart bleibt Florian Vetter, wie auch die Kassenprüfer Claudia Preintner und Dieter Rödig. Dem Gesellschaftsausschuss gehören Peter Esterer, Kurt Konings, Thomas Maier, Gerhard Preintner, Christian Rödig, Robert Goblirsch, Dieter Schwab, Josef Seidl und Michael Gerlach an.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Nadeln und Urkunden wurden bei der Ehrung langjähriger Mitglieder vom zweiten Gauschützenmeister Reinhard Priller und FSG-Schützenmeister Richard Wimmer überreicht: 40 Jahre beim BSSB und bei der FSG Kraiburg sind Alois Fürstenberger und Josef Scheitzeneder. Seit 25 Jahren gehören Alfred Bader, Armin Huber, Carola Maier, Günther Stuiber, Erich Wengenmayr und Max Wiethe dem BSSB und der FSG an; Josef Schinagl ist 25 Jahre bei der FSG dabei.

Schützenmeister Richard Wimmer hob in seinem Rückblick unter anderem die Josefifeier, das Bürgerschießen sowie die Gaumeisterschaften in Kraiburg heraus, wie auch die Teilnahme bei Festzügen.

Aus dem Jugendbericht entnahm er vier Jungschützen, die regelmäßig trainieren. So wurden nochmals drei Jugendluftgewehre angeschafft. Wimmer hob auch hervor, dass eine Schießstand-Überprüfung stattgefunden hat, wobei am 25-Meter-Stand bei der Lüftung Mängel festgestellt wurden, die behoben werden müssen.

Kompanie feiert im Januar 40 Jahre

Thomas Maier berichtete von der Schützenkompanie, dass sie aus 22 aktiven Schützen und zwölf Damen besteht und bei Veranstaltungen und Umzügen im Einsatz war. Hauptmann Thomas Maier und seine Stellvertreter Günter Gaida und Josef Seidl wurden vor kurzem in ihren Ämtern bestätigt. Im Januar 2020 wird das 40-jährige Bestehen der Kompanie gefeiert.

Schatzmeisterin Petra Wiethe nannte in der Abrechnung von Gaststätte und Sportbetrieb ein Gesamtminus von 2921 Euro. Die Kosten für Gewehrkauf und Instandhaltung nahmen größere Posten ein.

Über die sportlichen Aktivitäten berichtete Günter Gaida und nannte sechs Mannschaften im Sportbetrieb. Von 96 Sportdisziplinen des BSSB nahmen die Kraiburger an 22 Disziplinen teil. Bei den verschiedenen Meisterschaften wurden zahlreiche Stockerlplätze erzielt, wobei sich Schützen bis hin zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert hatten. So auch Bogenschütze Hannes Jackl.

Reinhard Priller dankte im Namen vom Gau den Kraiburgern für die Ausrichtung verschiedener Gau-Veranstaltungen und lobte sie als sportliches Aushängeschild.

Dies schätzte auch Bürgermeister Dr. Herbert Heiml und sah die Kompanie im ältesten Verein der Marktgemeinde als tolle Sache an.

Kommentare