VG Kraiburg kündigt Versicherung

Kraiburg - Die Verwaltungsgemeinschaft Kraiburg-Taufkirchen-Jettenbach kündigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt ihre Kassenversicherung.

So hat es die Gemeinschaftsversammlung einstimmig beschlossen. Die Kassenversicherung springt nicht nur ein, wenn Mitarbeiter der VG fahrlässig oder fehlerhaft, etwa durch Fristversäumnis bei Zuschussanträgen, Schaden für die Kommune verursachen, sondern sogar bei vorsätzlicher Hinterziehung von Geld. Bislang war die VG bis zu einer Summe von 15400 Euro versichert und zahlte dafür über 2300 Euro Jahresprämie. Jetzt stand in der VG-Versammlung eine Erhöhung der Versicherungssumme auf 100000 Euro mit einer Prämie von 7000 Euro zur Diskussion. Wie schon vor einigen Jahren erteilten die Kommunalpolitiker der Erhöhung eine Absage. Auf Antrag des stellvertretenden Gemeinschaftsleiters, Taufkirchens Bürgermeister Jakob Bichlmaier, dem die Versicherungssumme im Verhältnis zur Prämie zu niedrig ist, entschieden sie sich einstimmmig dafür, die Kassenversicherung ganz zu kündigen. hg

Kommentare