Kommunalwahl 2020: Die Linke nominiert Kandidaten für den Stadtrat in Waldkraiburg

Sie treten für „Die Linke“ bei den Wahlen an (von links): Siegfried Vogt, Dennis Uzon, Michael Schnabel und Ernst Tuppen; nicht auf dem Foto Lukas Wysocki. Rath

Bei der Kommunalwahl in Waldkraiburg gibt es sieben Listen für den Stadtrat. Zuletzt haben auch noch die Linken ihre Kandidaten nominiert.

Waldkraiburg – Es war eine schwere Geburt, doch im zweiten Anlauf hat es – kurz vor Torschluss – doch noch geklappt. In der Pizzeria „Da Angelo“ hat die Partei „Die Linke“ ihre Liste für die Stadtratswahl am 15. März aufgestellt.

Listenführer fordert Legalisierung von Cannabis

Die Teilnehmer der Aufstellungsversammlung entschieden sich, die Kandidaten mittels Blockwahl zu küren. Die einzelnen Bewerber stellten sich kurz vor. Der 18-jährige Listenführer Dennis Uzon forderte, Waldkraiburg solle sich verändern und sozialer, ökologischer und gerechter werden. Für ihn muss der Öffentliche und private Nahverkehr kostenlos werden und die Legalisierung von Cannabis in die Tat umgesetzt werden.

Michael Schnabel will mehr für die Jugend in Waldkraiburg tun und das Baurecht liberalisieren. Siegfried Vogt verlangt auch in Waldkraiburg eine sozial gerechtere Welt und mehr Nachhaltigkeit.

Mehr zum Thema:

Alle Landratskandidaten und Kreistagslisten

Alle Informationen zur Kommunalwahl am 15. März

Themenseite Kommunalwahl 2020

Die Liste der Linken wurde einstimmig angenommen. Die Leitung der Aufstellungsversammlung lag in den Händen von Chris Peiker vom Ortsverband in Wasserburg. Ebenfalls zu der Versammlung erschienen war der Bürgermeisterkandidat für die Stadt Mühldorf, Claus Debnar.

Kommunalwahl 2020: Die Liste der Linken für den Stadtrat Waldkraiburg

Mit diesen fünf Kandidaten tritt die Partei „Die Linke“ an: 1. Dennis Uzon, 18 Jahre, Gymnasiast, 2. Ernst Tuppen, 84, Rentner, 3.Lukas Wysocki, 18, Gymnasiast, 4. Michael Schnabel, 63, Maschinenbautechniker i. R. 5. Siegfried Vogt, Groß- und Außenhandelskaufmann.

Kommentare