Kommunalwahl 2020

Viele neue Gesichter bei der SPD in Aschau: Zehn Kandidaten für den Gemeinderat

Sie führen in Aschau die SPD-Kandidatenliste zur Gemeinderatswahl 2020 an: Hans Baumgartner (von links), Matthias Höpfinger, Johannes Volk, Martin Höpfinger und Sabine Maier. Bachmaier

„Aschaus Gemeinderat wird sich 2020 aufs Äußerste verändern: Einige Räte aus verschiedenen Fraktionen hören auf und mit dem „Bündnis Aschau“ kommt zur CSU, AWG und unserer SPD noch eine vierte Wählergruppe dazu.

Aschau – "Die Plätze werden eng!“ Das stellte Manfred Römer, zweiter Bürgermeister, eingangs der Nominierungskonferenz zur Aufstellung der SPD-Gemeinderatskandidaten fest.

Von den bisherigen drei SPD-lern im Gremium treten im März 2020 Walter Kirsch und Manfred Römer nicht mehr an; nur Sportreferent Hans Baumgartner kandidiert erneut. „Wir haben keine große aber eine qualitativ gute Liste, auf der erfreulicherweise auch drei ‚Nicht-SPD-ler‘ stehen. Leider können wir keinen Bürgermeisterkandidaten stellen“, so Römer im Schützenheim.

Listenführer der SPD Aschau ist Martin Höpfinger

„Wir wollen aus den vier Aschauer Listen natürlich so viele Mandate wie möglich bekommen“, sagt Martin Höpfinger, Listenführer und Vorsitzender des 28 Mitglieder zählenden SPD-Ortsvereins. 16 Wahlberechtigte segneten die vorgeschlagene Gemeinderatsliste einstimmig ab.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Höpfinger schlug vor, den Wahlkampf im Social Media-Bereich, mit Flyern und Plakaten sowie einem Info-Stand zu betreiben. Das Wahlkampfbudget mit 3000 Euro wurde von der Versammlung einstimmig befürwortet.

Das könnte sie auch interessieren:

„BündnisAschau“ – Neue Liste fordert Etablierte heraus

Aschau: Christian Weyrich will für die CSU ins Rathaus

Gemeinsame Liste aller Fraktionen?

Welche Ziele hat die SPD? Die Themen „Altwerden in Aschau“, die Pflegesituation, die Infrastruktur und die Ortsentwicklung liegen den Kandidaten am Herzen. Weitere Ideen und Vorschläge werden aufgegriffen.

Wahlleiter Richard Fischer, der die SPD-Fraktion im Kreistag führt, freute sich darüber, dass sich immer wieder Kandidaten finden, die Verantwortung mit übernehmen und als Sozialdemokraten Farbe bekennen.

Die Kandidaten der SPD Aschau für die Kommunalwahl am 15. März 2020

1. Martin Höpfinger, 31 Jahre, Beamter; 2. Sabine Maier, 35, Berufspädagogin und Friseurmeisterin; 3. Hans Baumgartner, 64, Rentner; 4. Johannes Volk, 50, Automatisierungstechniker; 5. Matthias Höpfinger, 28, Elektroniker; 6. Pasqual Löbel, 29, Bauhofmitarbeiter; 7. Josef Hones, 64, Rentner; 8. Rüdiger Thiel, 47, Ausbilder; 9. Gerhard Höpfinger, 56, Qualitätsmanager; 10. Reinhard Maier, 57, Schweißer.

Kommentare