Kolpingsfamilie spendet an JAK

Eine Spende über 1000 Euro überreichten Walter Borgfeldt, zweiter Vorsitzender und seine Frau Helene, Schatzmeisterin der Kolpingsfamilie Waldkraiburg, an Diözesanpräses Christoph Huber (rechts) für die Jugendarbeit.

Das Kolping-Bildungswerk München bietet psychosozialen Beratung von Jugendlichen. Ziel ist es, Angebote für Jugendliche zu koordinieren und sie in schwierigen Lebenslagen zu begleiten. re

Kommentare